Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

90 JAHRE UNTERSCHIED ZWISCHEN DEM FCS UND ANCONA

Ancona ist im Kreis B der Lega Pro die Traditionsmannschaft schlechthin. 1905 gegründet ist Ancona nicht nur 90 Jahre älter als der FCS, sondern hat auch mehrere Spielzeiten Serie B und zwei Saisonen Serie A – in den Jahren 1991/92 und 2003/04 – im Geschichtsbuch stehen. Beide Male stiegen sie gleich wieder in die Serie B ab. Top-Spieler trugen bereits das Trikot des FC Südtirol. So standen Dino Baggio, Maurizio Ganz, Dario Hübner, Gianluigi Lentini, Goran Pandev und Marco Storari in den Diensten von Ancona.

Am Ende der Saison 2009/2010 musste der Club Insolvenz anmelden und von der Oberliga aus einen Neustart wagen. Bereits vier Jahre später konnte die Rückkehr in die Lega Pro gefeiert werden, nachdem man die Serie D gewann.
Im Sommer tätigte Ancona einige Transfers, darunter den Mittelfeldspieler Daniel Kofi Agyei (1 Einsatz in der Serie A bei Fiorentina, 18 Spiele in der Serie B und 79 Einsätze und 4 Tore in der Lega Pro), Elia De Silvestro, der in der Jugend von Juventus ausgebildet wurde und 29 Einsätze in der Serie B und 45 in der Lega Pro vorweisen kann, Marco Frediani, „Scuola Roma“ und 2 Einsätze in der Serie B sowie 68mal in der Lega Pro aktiv und der Stürmer Matteo Momentè. Der bullige Angreifer debütierte bei Inter in der Championsleague unter Roberto Mancini in der Saison 2005/06 und kann auf 38 Einsätze und 8 Tore in der Serie B bei Varese und Albinoleffe sowie 120 Einsätze und 30 Tore in der Lega Pro zurückblicken.
Gegen die Weißroten muss Coach Brini neben dem Langzeitverletzten Cognigni voraussichtlich auf Moi und Voltan verzichten.

Beide Dressen, also jene des FCS und jene von Ancona, übergezogen haben bisher drei Akteure, allesamt unter Vertrag beim FCS. Es handelt sich dabei um den Trainer der Weißroten William Viali, der in der Serie A 13 Spiele für Ancona bestritt (Saison 2003/2004) und dabei auch 2 Treffer erzielte. Die anderen beiden sind Giacomo Tulli und Claudio Sparacello. Tulli spielte in der Saison 2014/2015 bei Ancona, traf in 32 Spielen 6 Mal. Sparacello kickte dort in der Saison 2012/13 in der Serie D, spielte aber nur 2 Mal.
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Bassano
 
 
So, 29. Januar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.