Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

A-Jugend: FC Südtirol - Chievo 4:3

Bitterer Heimweg für die Gelb-Blauen aus Chievo, die von Pfitscher praktisch im Alleingang erlegt werden.
 

FC SÜDTIROL-CHIEVO 4-3
FC SÜDTIROL: Seculin, Pettini, Benedetti (15’ 2. Hz  Ioris), Laghi (20’ 2. Hz Sciascia), Niederstätter, Von Vebern, Bertagna (20’ 2. Hz Pareti), Ritsch, Pfitscher, Fischnaller (20’ 2. Hz  Mariz), Riffesser (35’ 2. Hz   Osti). Trainer: Sebastiani.
CHIEVO: Gazzi, Contri, Taborre, Tebaldini, Chieregato, Burato, Finazzi (15’ 2. Hz Cariotti), Sbaffo, Zecchinato (15’ 2. Hz Haning), Cocic, Marvelli. Trainer: Margotto. Auswechselspieler: Maragna, Kotei, Rigione, Tanaglia, Zamboni.
TORE: 30’ 1. HZ Burato (Elfmeter), 35’ e 40’ 1. HZ Pfitscher, 20’ 2. Hz Pfitscher, 25’ 2. Hz Cocic, 35’ 2. HZ Cariotti, 42’ 2. Hz Pfitscher.
BOZEN – Bitterer Heimweg für die Gelb-Blauen aus Chievo, die von Pfitscher praktisch im Alleingang erlegt werden. Dabei beginnt das Spiel für die Gäste gut, denn si gehen nach etwa 30 Minuten Spielzeit in Führung. Niederstätter foult Zecchinato im Strafraum. Burato verwandelt sicher zum 0:1. Aber nur 5 Minuten später gleicht der FC Südtirol aus. Flanke von Fischnaller und der Kopfball von Pfitscher sitzt. In der 40. Spielminute gehen dann die Hausherren in Führung. Riffesser erobert den Ball an der Strafraumgrenze, legt auf für Pfitscher, der auch diesmal trifft.
In der 20. Minute der 2. Halbzeit ziehen die Weiß-Roten davon: Mariz bereitet vor und Pfitscher hämmert den Ball unhaltbar ins Netz.
Chievo kämpft aich aber in der 25. Spielminute zurück. Seculin kann einen Schuss von Marvelli nicht festhalten und Cocic erbt. Es steht 3 zu 2. Der Anschlusstreffer verleiht den Gästen offenbar Flügel, denn in der 35. Minute gleichen sie aus. Konter über Cariotti, der im Strafraum von da Von Vebern zu Fall gebracht wird. Elfmeter und rote Karte für den Spieler des FC Südtirol. Cariotti schießt selbst und trifft zum 3:3.
In den Schlussminuten hält zunächst Seculin mit einem doppelten Einsatz nach einem satten Schuss aus 20 m seine Mannschaft im Spiel. In der 2. Minute der Nachspielzeit dann der für Chievo bittere Schlusspunkt: Schuss von Ritsch der Torwart kann den Ball nicht festhalten und Pfitscher steht goldrichtig.

 

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Pordenone   A-Jugend National
 
 
So, 27. Mai 2018 - 15:00
 
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.
 
 
VS.
 
Neustift   C-Jugend
 
 
Sa, 26. Mai 2018 - 14:30
 
Vahrn
 
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.