Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

A-JUGEND-NATIONAL KASSIERT ZWEITE NIEDERLAGE IN FOLGE

Kein Glück hat die A-Jugend-National gegen Mannschaften aus dem Friaul. Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Udine, kassierten Calì & Co. auch eine Niederlage gegen Triestina. Die Weiß-roten verloren mit 2:3, waren aber bereits mit 2:0 in Front.
 
Die Verantwortlichen der A-Jugend-National konnten am Ende des Spiels nicht unterdrücken, dass sie mit einigen Entscheidungen des Unparteiischen Morgese aus Trient nicht ganz einverstanden waren. Vor allem die rote Karte gegen Blasio in der 72. Minute -  drei Minuten vor dem Siegestreffer - werteten sie als überhart.
Die Mannschaft um Trainer Andrea Guerra - er wurde wegen einer Sperre von Vize-Trainerin Silvia Marcolin vertreten - begann gut. Nach rund einer Viertel Stunde brachte Fazzion den FCS mit 1:0 in Führung. Eine Flanke von Colla erreichte den Torschützen, der mit dem Kopf den Ball über die Linie drückte. Nach rund einer halben Stunden erhöhte der FCS auf 2:0. Fazzion flankte von der Seite und ein Kopfball eines Gegners verlängerte den Ball ins eigene Tor. Kurz vor dem Pausentee konnte Triestina auf 1:2 verkürzen. Forte profitierte dabei von einer Unsicherheit von De Martino und Colla und hatte keine Mühe den Ball im leeren Tor unterzubringen.

In der zweiten Halbzeit hatte der FCS einige gute Möglichkeiten dem Spiel die Vorentscheidung zu geben, doch in der 70. Minute konnte Zanparo auf Flanke von Sain auf 2:2 stellen. Gleich darauf erfolgte die überharte rote Karte für Blasio, nach einem angeblichen überharten Foul, das aber nie stattfand. Drei Minuten später fiel der entscheidende Treffer. Zetto ließ mit einem Schuss Tenderini - er wurde kurz vorher eingewechselt - im FCS-Tor keine Abwehrmöglichkeit.


FC SÜDTIROL – TRIESTINA 2:3

FC Südtirol:
De Martino (ab 70. Tenderini), Giardiello, Granzotto (ab 70. Torresani), Cisale, Boscolo, Colla, Blasio, Gruber (ab 65. Obkircher), Calì, Ennemoser (ab 70. Dal Castello), Fazzion (ab 70. Huber).
Trainer: Silvia Marcolin (Andrea Guerra gesperrt)
Triestina: Franceschen, Pratolino, Clebe (ab 60. Baucar), Ricciardi, Facchin, Lagaine, Costa, Zetto, Zamparo, Sain, Forte (ab 50. Tawwgui).
Trainer: Ruggero Calò
Schiedsrichter: Morgese (Trento)
Tore: 15. Fazzion (1:0), 32. Fazzion (2:0), 40. Forte (2:1), 70. Zamparo (2:2), 75. Zetto (2:3)
Rote Karte: 72. Blasio (FCS) wegen groben Foulspiels
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Padova
 
 
So, 30. April 2017 - 17:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.