Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

ALBINOLEFFE STOPPT VORERST DIE BERRETTI DES FCS MIT 2:0

Albinoleffe gilt als technisch sicherste und körperlich stärkste Mannschaft der Runde. Daher hatte Mister Alfredo Sebastiani sein Team auf eine schwierige Partie eingestellt.
Die Gastgeber gingen auch mit einer schnellen Aktion in der 10. Minute in Führung und konnten die weißrote Abwehr ausspielen. Nun war der FC Südtirol auf der Hut und blockte alle Aktionen des Gegners ab. Kurz vor dem Pausenpfiff gewährte der Schiedsrichter einen umstrittenen Elfer, den Albinoleffe jedoch verschoss.
Auch in der 2. Halbzeit suchten die Weißroten mit Nachdruck den Ausgleich, scheiterten aber bei den wenigen Torchancen an Schlussmann Cortinovis, der auch einen Bombenschuss von Proch halten konnte.
In der 60. Minute erfolgte eine gezielte Aktion von Albinoleffe über den linken Flügel. Die Flanke in den Strafraum verwandelte dann Moreo zum 2:0 Endstand.
Dem FCS gelang es auch in der letzten halben Stunde nicht mehr, das Ergebnis zu ändern, obwohl die Spieler mit Einsatz und überlegt vorgingen. Die Berretti werden nun von Albinoleffe in der Tabelle überholt, bleiben aber weiterhin im Kampf um die Spitze dabei.

ALBINOLEFFE – FC SÜDTIROL 2:0 (1:0)
Albionleffe: Cortinovis, Varenna, Barzaghi, Paris, Nichetti, Andreis, Guercilena, Scaluzero, Moreo, Zappa.
Trainer: Roberto Bonazzi
FC Südtirol: Scuttari, Dipoli, Malfertheiner, Zandarco (70. Kuen), Pirhofer, Cappelletto, Cremonini, Melchiori, Proch, Tessaro, Gennacaro (65. Kofler).
Trainer: Alfredo Sebastiani
Tore: 10. Barzaghi (1:0), 60. Moreo (2:0)
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Ravenna   FC Südtirol
 
 
So, 23. September 2018 - 14:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.