Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Aldo Firicano will mehr Tore sehen

Trotz gelöst selbstbewusster Stimmung beim heutigen Training, erinnerte Aldo Firicano seine Mannschaft an ihre Pflichten.
 
Außer dem schulisch verhinderten René Pomarè erschien die Mannschaft vollzählig zum klassischen Abschlusstraining auf dem Fußballplatz an der Talfer. Abseits trainierten Alexander Hofer, der immer noch an seiner Knöchelverletzung laboriert, und Marco Benvenuto, dessen Einsatz schon bei der gestrigen Pressekonferenz als fraglich bekannt gegeben worden war. Tatsächlich wird er aufgrund einer Muskelverhärtung in der rechten Wade morgen nicht mit von der Partie sein.
Nach dem gelb gesperrten Mauro Calvi also ein weiterer prominenter Ausfall.
Dafür rücken Cia, Carfora und Chiurato wieder ins Team nachdem sie ihre Sperre abgesessen haben.
Das Training fand in gewohnt gelöster Stimmung statt, die der bisherige positive Meisterschaftsverlauf auch zulässt. Trotzdem spornte Trainer Aldo Firicano seine Jungs in Hinsicht auf die morgige Begegnung zu absolutem Einsatz an. Besonders von seinem Angriff forderte er mehr Produktivität.
Wer die Position von Mauro Calvi einnehmen wird wollte Firicano heute noch nicht entscheiden.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Triestina
 
 
So, 20. August 2017 - 18:00
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.