Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Am Samtag beginnt die neue Saison des FC Südtirol

Am Samstag, 19. Juli, startet der einzige Profi-Verein unseres Landes, der FC Südtirol, in die neue Saison. Die Weiß-Roten treffen sich in Bozen und fahren dann nach Welschnofen-Karersee, wo sie im Sporthotel Alpenrose ihr zweiwöchiges Trainingslager bis zum 2. August aufschlagen. Die Trainingseinheiten finden auf dem Sportplatz in Welschnofen statt, am Vormittag ab 10.00 Uhr und am Nachmittag ab 16.00 Uhr.
 
FCS-Präsident Werner Seeber hat den Kader vom Vorjahr, als der Klassenerhalt erst am letzten Spieltag erreicht wurde, total umgestellt. Trainer Aldo Firicano und Leistungsträger wie Servili, Bova, Carfora, Calvi, Scarnato und Veron wurden nicht mehr bestätigt, dafür aber viele „Neue“ geholt: Auf der Bank sitzt nun Maurizio D´Angelo, neu sind auch Torhüter Matteo Trini, Verteidiger Filippo Vianello, Mittelfeldspieler Dino Marino und Stürmer Christian Araboni.

D´Angelo hat insgesamt 23 Spieler für die Vorbereitung einberufen. Auf Thomas Veronese, Michael Bacher und Daniele Speziale musste er verzichten, da sie derzeit verletzt sind. Dafür erhalten einige Nachwuchskräfte aus der eigenen Jugendabteilung die Möglichkeit mit der ersten Mannschaft zu trainieren: Hannes Fink, Manuel Mariz, Daniel Pfitscher, Andreas Ratschiller, Hannes und Manuel Fischnaller. Es fällt auch auf, dass mehr als die Hälfte der einberufenen Spieler Einheimische sind.

In der neuen Saison will Seeber wieder vorne mitspielen. „Wir sind seit dem Jahre 2000 in der Serie C2. Die beiden letzten Saisonen war unser oberstes Ziel, die finanzielle Situation des Klubs zu sanieren und junge einheimische Spieler aufzubauen. Heuer wollen wir ins Play-off und hoffen, mit den Neueinkäufen dieses Ziel zu erreichen. Das erste Vorbereitungsspiel bestreiten die Weiß-Roten bereits am Mittwoch, 23. Juli, um 16.30 Uhr in Welschnofen gegen eine Auswahl des Ortes. Am Abend um 21 Uhr wird die Mannschaft im Dorfzentrum von Welschnofen im Rahmen der Veranstaltung „Laurins Nächte“ den Fans vorgestellt. Am Sonntag, 27. Juli trifft der FCS um 17.00 Uhr in St. Martin in Passeier auf Verona. Am Samstag, 2. August wird der FC Südtirol um 11.00 Uhr im Sporthotel Alpenrose offiziell der Presse vorgestellt, am Nachmittag um 16.00 Uhr bestreitet er in Welschnofen ein Freundschaftsspiel gegen Pergocrema. Am 13. August nimmt der FCS am „13. Gedächtnisturnier Lombardi” im Bozner Drusus-Stadion mit Mezzocorona und dem FC Bozen statt.

Im Bild: Aufnahmen vom Traingslager 2007 in Welschnofen



Einberufene Spieler für das Trainingslager des FC Südtirol in Welschnofen-Karersee

Tormänner
Matteo Trini (18.05.1987 - im Vorjahr Juve Stabia)
Riccardo Pezzato (19.03.1986 - Montebelluna)
Simon Mair (1990 - Stegen)

Verteidiger
Filippo Vianello (05.04.1976 - Ivrea)
Hans Rudi Brugger (06.07.1980)
Hannes Kiem (30.04.1985)
Fabian Mayr (29.05.1986)
Massimiliano Dalpiaz (10.04.1988)
Andreas Ratschiller (14.04.1990)
Fabio Pitillino (12.04.1977)
Thomas Veronese (02.11.1986 - derzeit verletzt)

Mittelfeldspieler
Simonluca Agazzone (23.07.1981)
Dino Marino (23.05.1095 - Pro Patria)
Manuel Scavone (03.06.1987)
Simon Rossi (06.04.1988)
Hannes Fink (06.10.1989)
Hannes Fischnaller (13.01.1990)
Manuel Mariz (09.04.1990)
Michael Bacher (19.02.1988 - derzeit verletzt)

Stürmer
Christian Araboni (22.01.1979 - Rodengo Saiano)
Andrea Ghidini (18.03.1981)
Denis Mair (16.05.1985)
Alessandro Simonetta (17.03.1986)
Daniel Pfitscher (09.01.1990)
Manuel Fischnaller (20.07.1991)
Daniele Speziale (11.06.1989 - derzeit verletzt)


Trainerstab
Maurizio D´Angelo (Cheftrainer)
Andrea Tonelli (Co-Trainer)
Michele De Bernardin (Tormanntrainer)
Carlo Terzer (Masseur)
Salvatore D´Agostino (Zeugwart)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Jetzt zum Liveticker  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.