Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

AM SONNTAG GEHT'S IM DRUSUS UM DEN 2. TABELLENPLATZ

Noch vor den Play offs, an denen der FC Südtirol nach drei Jahren Abstinenz wieder teilnehmen wird, müssen und dürfen die Weißroten nochmals in der regulären Meisterschaft ran. In diesen 90 entscheidenden Spielminuten wird sich zeigen, wann der FCS in die Play offs einsteigen wird. Es wird ein heißer Tanz am Sonntag, 6. Mai gegen Mestre im Drusus-Stadion von Bozen. Die Ausgangslage verspricht ein emotionsgeladenes Spiel, denn die Mannen um Coach Paolo Zanetti wollen den zweiten Tabellenplatz verteidigen und somit das beste Resultat der Vereinsgeschichte bejubeln. Als Zweitplatzierter würde der FCS die ersten drei Runden der Play offs überspringen und direkt in das Viertelfinale der Aufstiegsspiele einziehen.

Zwei Mannschaften die etwas dagegen haben sind Sambenedettese und Reggina. Mit diesen beiden Teams teilt sich der FC Südtirol aktuell den zweiten Tabellenplatz. Die Weißroten sind das einzige der drei Teams die zu Hause ran dürfen. Sambenedettese spielt im Nereo Rocco-Stadion von Triest, während Reggiana auswärts auf Teramo trifft. Der Heimfaktor könnte entscheidend sein und deshalb brauchen wir am Sonntag die Unterstützung jedes einzelnen Fans. Mit der weißroten Unterstützung im Rücken, ist ein Heimsieg gegen den achtplatzierten Mestre möglich.

Sollte der FC Südtirol zu Hause siegen muss auf einen Ausrutscher von Reggiana in Teramo gehofft werden. Denn wenn Reggiana gegen Teramo, die Mannschaft aus den Abruzzen braucht Zähler um die Play outs zu vermeiden, Punkte liegen lässt, kann Sambenedettese auch in Triest gewinnen. Bei Punktegleichheit zwischen dem FCS und Sambenedettese ist der FC Südtirol aufgrund der direkten Duelle (1:0 Sieg in San Benedetto und 0:0 im Drusus) Zweiter. Im Vergleich mit Reggiana, also bei Punktegleichheit zwischen dem FCS und den Dunkelroten, hat das Team aus der Reggio Emilia die Nase vorne (1:1 im Drusus, 2:1 Sieg im Mapei Stadium).

Eine dritte Möglichkeit wäre jene, dass alle drei Teams gewinnen und somit Punktgleichheit zwischen dem FCS, Reggiana und Sambenedettese herrscht. Hierbei zählen zuerst die direkten Duelle, wo Gleichheit herrscht (5 Punkte holten alle drei Mannschaften). Das Regelwerk sieht in Folge die Tordifferenz in den Spielen zwischen den drei Teams vor. Hier hat Sambenedettese die Nase vorne, Südtirol liegt auf Platz 2, Reggiana auf Platz 3.
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend