Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

AUF DER JAGD NACH DEM ERSTEN AUSWÄRTSSIEG

„Wir müssen die hergestellte Selbstsicherheit bewahren und mit einer guten Leistung weiteres Selbstbewusstsein tanken. Wichtig ist es nun Punkte zu holen und eine Kontinuität an Resultaten zu behalten. Momentan machen uns diese Höhen und Tiefen einen Strich durch die Rechnung, denn ansonsten wären wir weiter vorne in der Tabelle anzufinden. Dort gehören wir auch hin.Aber wir haben noch Zeit. Wir können noch ein ernstes Wort um die vorderen Plätze mitreden, denn wir müssen uns vor niemanden verstecken. Qualitativ besser sind vielleicht nur die beiden Erstplatzierten Pro Vercelli und Virtus Entella, sowie Cremonese.“ Vertrauen und Selbstsicherheit hört man in den Worten von Alex Pederzoli, dem neuen Spielmacher des weißroten Mittelfeldes.
 
Am 11. Spieltag der 1.Division der Lega Pro trifft der FC Südtirol auswärts auf Carrarese. Das Match gegen den Tabellendrittletzten findet am Sonntag, 14.30 Uhr im „Stadio de Marmi“ statt. Der Gegner aus der Toskana konnte am vergangenen Wochenende gewinnen und sich somit vom letzten Platz absetzen. Auch für den FC Südtirol war der Sieg am letzten Samstag ein Befreiungsschlag und der – vielleicht – lang ersehnte Start einer Siegesserie, die den weißroten Proficlub in die ganz obere Tabellenregion katapultieren könnte. 
Auf das Team von Coach Rastelli warten nun zwei knifflige Auswärtsspiele gegen Carrarese und am Sonntag, 1. Dezember gegen Savona. 
Diese beiden Begegnungen auf fremden „Grün“ sollen gleichzeitig eine Kehrtwende in den bisher sieglosen Auswärtspartien einleiten. Gelangen Kiem & Co. im Drusus-Stadion drei Siege und zwei Remis (in 7 Spielen) wartet der FCS auswärts immer noch auf den ersten Sieg. Bisher setzte es drei Niederlagen (Albinoleffe, Como, Vicenza). Den einzigen Auwärtspunkt holten die weißroten Jungs in Venedig.
Auf der Suche nach wichtigen Zählern außerhalb Südtirols aber auch nach einer gewissen Stabilität im Spiel sind Bassoli und seine Mitspieler, denn mit 17 Gegentreffern und 18 erzielten Toren besitzt der FCS zwar den besten Sturm, aber auch die löchrigste Abwehr. 
In Carrara wird Claudio Rastelli auf die beiden – am vergangenen Samstag – gesperrten Verteidiger Daniel Cappelletti und Marco Martin zählen können. Sie könnten, zusammen mit Bassoli und Iacoponi die Verteidigung von Torhüter Micai bilden. Im Mittelfeld wird Pederzoli die Führung übernehmen, während Vassallo und Furlan als Halbflügel eingesetzt werden. Der Sturm ist aus Corazza, Campo und Dell’Agnello zusammengesetzt. Die drei Spieler erzielten 11 der 18 Tore, wobei Alessandro Campo mit 7 Treffern Top-Torschütze ist. 

Unserer Gegner unter der Lupe. Gianluigi Buffon, Torwart der Nationalmannschaft Italiens und Keeper des Serie-A Clubs Juventus Turin ist Besitzer des Clubs aus der Toskana, welcher in der vergangenen Spielzeit als letztplatzierte eigentlich in die vierte Liga abgestiegen war. Durch den „ripescaggio“ konnte der Abstieg verhindert und die Einschreibung in die Lega Pro 1.Division durchgeführt werden. So wie die alte Saison geendet hatte, sieht es auch in dieser aus. Zwar startete Carrarese mit einem furiosen 5:0 Sieg gegen San Marino in die Meisterschaft, doch folgten auf diesen Sieg – bis auf den Sieg vom vergangenen Wochenende gegen Pro Patria - lediglich zwei Pünktchen. Auch deshalb wurde der Trainer Maurizio Braghin vor etwas mehr als einer Woche des Amtes entlassen. Für ihn engagierte man Gian Marco Remondina, der mit einem Sieg das Debüt auf dem Trainersessel Carrareses feierte. 
Zu Hause hat Carrarese noch nie gewonnen und holte nur einen Punkt gegen Pavia. 
Gegen den FCS muss Coach Remondina auf den gesperrten Bregliano verzichten, während Benassi, Belcastro und Tognoni wieder zur Verfügung stehen. Voraussichtlich wieder fit werden auch Zanchi und Cellini, Stürmer in den letzten Jahren bei Albinoleffe, Vicenza, Varese, Modena und Juve Stabia unter Vertrag. Hinter dem Einsatz von Vannucci steht ein großes Fragezeichen. 

Die bisherigen Begegnungen. Der FCS traf in der Saison 2011/2012 auf Carrarese. Im Hinspiel erreichten die Weißroten ein 1:1. Auf den Führungstreffer von Anzalone aus dem Getümmel heraus erzielte Manuel Fischnaller per Faulelfmeter den Ausgleich. Martin war zuvor von den Beinen geholt worden. Gleiches Bild im Rückspiel, wo Carrarese mit Russotto 1:0 in Führung ging und wiederum Manuel Fischnaller, auch hier mit einem Elfmeter den 1:1 Endstand markierte.  In diesem Fall ein Handelfmeter, nachdem Corrent einen Schuss von Giannetti, nun Toptorschütze bei Siena in der Serie B, mit der Hand abgeblockt hatte. 

Die möglichen Aufstellungen.
Carrarese (4-3-1-2): Nodari; Videtta, Teso, Benassi, Zanchi; Tognoni, Calvi, Dettori; Beltrame (Belcastro); Mancuso, Merini (Cellini).
Auf der Ersatzbank: Di Vincenzo, Trocar, Chella, Geroni, Vannucci, Belcastro (Beltrame), Cellini (Merini). 
Trainer: Gian Marco Remondina
FC Südtirol (4-3-3): Micai; Iacoponi, Cappelletti, Bassoli, Martin; Furlan, Pederzoli, Vassallo; Campo, Dell’Agnello, Corazza. 
Auf der Ersatzbank: Tonozzi, Kiem, Tagliani (Bastone), Branca, Fink, Turchetta, Ekuban.
Trainer: Claudio Rastelli
Schiedsrichter: Paolo Formatodi der Sektion Benevento (Robilotta-Annunziata)  

1. Division Lega Pro (Gruppe A) – 11. Spieltag – Sonntag 24.11.2013 (14.30 Uhr)
Como – Reggiana (Freitag, 22.11.2013, 20.45 Uhr, live auf Rai Sport 1
Carrarese - FC Südtirol 
FeralpiSalò – Albinoleffe
Lumezzane – Pro Patria
Pavia – Cremonese
Unione Venezia – Pro Vercelli
Virtus Entella – San Marino
Vicenza - Savona

Die Tabelle.
Pro Vercelli, Virtus Entella 24 Pkt; Savona 19; Cremonese 18; Unione Venezia 16; Vicenza*, Como 14; Albinoleffe 13; Lumezzane, FC Südtirol 12; FeralpiSalò 11; Reggiana, San Marino 10;  Carrarese 8; Pro Patria* 7; Pavia 6. 
*Strafpunkte: Vicenza -4; Pro Patria -1
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Triestina
 
 
So, 20. August 2017 - 18:00
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.