Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

AUFTAKT NACH MASS! BERRETTI SCHLAGEN PRO VERCELLI 5-2

Im Achtelfinale der Nationalen Endrunde der Berretti bekam es das Team von Max Calliari zu Hause mit dem Sieger aus der Gruppe A zu tun, mit Pro Vercelli, das überlegen den Gruppensieg einfahren konnte.
Daher starteten die Gäste auch mit viel Druck und versuchten die Weißroten zu überrennen, mit Erfolg, denn in der 30. Minute konnte Bunino einen Eckball zum 0:1 Führungstreffer einköpfeln. Dieser Rückstand gefiel den Spielern des FCS gar nicht und so zogen Proch und Melchiori die Mannschaft in ihrem Sturmlauf mit sich. Bereits in der 35. Minute konnte Proch ausgleichen. Nur drei Minuten später versenkte Melchiori einen flachen Ball unhaltbar zum 2:1 für den FC Südtirol. Damit nicht genug, in der 43. Minute kam Melchiori erneut zum Schuss und erzielte kurz vor der Pause noch das wichtige 3:1 für die Gastgeber.
Nach dem Seitenwechsel legte Pro Vercelli seine ganze körperliche Überlegenheit in die Waagschale, gehören doch die Spieler mehrheitlich dem Jahrgang 95 an, während der FCS fast ausschließlich mit 96ern spielt. Doch auch das brachte nicht das gewünschte Ergebnis. Zwar konnte Danza in der 50. Minute auf 3:2 verkürzen, doch stemmten sich die Weißroten nun erst recht gegen Pro Vercelli an und wollten sich den Sieg nicht mehr nehmen lassen.
In der 80. Minute verwandelte Cremonini eine Flanke zum 4:2, wodurch der Sieg greifbar nahe wurde. Der Treffer zum 5:2 von Rella in der 89. Minute stellte dann endgültig alles klar. Die Weißroten besiegten Pro Vercelli überlegen und verdient mit 5:2 und schaffen sich damit die besten Voraussetzungen für den Einzug ins Viertelfinale.
Das Rückspiel findet am kommenden Samstag in Vercelli statt.

FC SÜDTIROL - PRO VERCELLI 5:2 (3:1)
FC Südtirol: Scuttari, Gruber, Conci, (75. Malfertheiner) , Obkircher (90. Dipoli) , Rella, Cappelletto, Tessaro (85. Majdi), Melchiori, Lattanzio, Cremonini, Proch.
Auf der Ersatzbank: Töchterle, Pirhofer, Gasser, Orsolin.
Trainer: Massimiliano Caliari
Pro Vercelli: Donvito, Coviello, Talpa, Scalvini, Secondo (65. Pistone), Mazza, Bunino, Danza, Armato (85. Galliera), Vitale, Gili.
Auf der Ersatzbank: Zaccone, Bianco, D' Alterio, Zullo.
Trainer: Paolo Tomasoni
Schiedsrichter: Zanonato aus Vicenza
Tore: 30. Bunino (0:1), 35. Proch (1:1), 38. Melchiori (2:1), 43. Melchiori (3:1), 50. Danza (3:2), 80. Cremonini (4:2), 89. Rella (5:2)
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Triestina
 
 
So, 20. August 2017 - 18:00
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.