Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

BÜRGERMEISTER SPAGNOLLI BEGLEITET FCS NACH SALERNO

Punktesammeln heißt die Devise des FC Südtirol in den ersten Spielen im neuen Jahr. Erstens um nicht in den Abstiegskampf hineingezogen zu werden und zweitens um wieder Selbstvertrauen tanken zu können.
 

Ein Punktezuwachs ist deshalb auch wichtig, da man am letzten Spieltag vor heimischem Publikum beim 0:2 gegen Gubbio leer ausging.

Am Sonntag, 16. Jänner, um 07.30 Uhr wird der Charterflug mit den Spielern an Bord von Bozen aus Richtung Neapel starten. Dort  ist die Landung für 09.00 Uhr geplant. Von Neapel geht es dann mit einem Reisebus nach Salerno. Als Ehrengast wird der FC Südtirol den Bozner Bürgermeister Luigi Spagnolli an Bord begrüßen dürfen.

Der FCS wird um 14.30 Uhr gegen Salernitana im Stadion „Arechi“ den 20. Spieltag (3. Spieltag der Rückrunde) in Angriff nehmen. Die Weiß-roten unterlagen – wie bereits erwähnt – am letzten Spieltag im heimischen Stadion Spitzenreiter Gubbio mit 0:2. Für Salernitana hingegen ist es das erste Spiel im neuen Jahr 2011, weil das letzte Match gegen Lumezzane wegen dichtem Nebel nicht ausgetragen werden konnte. In der Tabelle liegt der FCS einen Punkt vor Salernitana, das aber ein Spiel weniger ausgetragen hat. Zudem wurden dem Verein aus dem Süden Italiens zwei Punkte abgezogen, weil es Unregelmäßigkeiten in der Geschäftsgebarung gab.

Trainer Alfredo Sebastiani muss im Spiel gegen Salernitana auf die Langzeitverletzten Pietro Cascone, Thomas Albanese und auch auf Tonino Sorrentino verzichten. Zudem fehlt auf der linken Abwehrseite Marco Martin, der nach der gelb-rote Karte im Spiel gegen Gubbio für einen Spieltag aus dem Verkehr gezogen wurde. Den Platz von Martin wird Denny Nazari (im Bild) einnehmen und für Nazari wird Roberto Mirri in die zentrale Abwehr beordert werden. Dort wird er mit Hannes Kiem das Innenverteidiger-Duo bilden. Während der Woche waren auch drei Spieler von einem grippalen Infekt heimgesucht worden. Alessandro Campo und Mattia Marchi haben sich davon so weit erholt, dass sie am Sonntag von Anfang an einsetzbar sind. Alfredo Romano hingegen wird – ebenfalls von der Grippe geschwächt – nur auf der Ersatzbank Platz nehmen können. Aufgefüllt wird das Team mit Verteidiger Michael Rottensteiner (Jahrgang 1993) von der Berretti-Mannschaft.

Höchstwahrscheinlich wird Trainer Sebastiani mit einem „4-2-3-1-System“ beginnen, wobei Andrea Burato und Mariano Romano zentral vor der Abwehr spielen werden. Weiter im Mittelfeld werden offensiver ausgerichtet Alessandro Furlan, Omar El Kaddouri und Alessandro Campo auflaufen. Einzige echte Sturmspitze wird Mattia Marchi sein.

Was Salernitana anbelangt sind die Süditaliener seit dem 07. November 2010 sieglos. Der letzte Sieg gelang mit 2:1 gegen Verona. In den folgenden sechs Spielen konnte Salernitana nur zwei Punkte, aus ebenso vielen Heim-Unentschieden (gegen Ravenna und Reggiana) erreichen. Die vier Niederlagen hingegen bezog man auswärts gegen Alessandria (1:3), gegen Como (1:2), Gubbio (1:3) und vor heimischen Publikum gegen Sorrento mit 1:4. Die Niederlage gegen Sorrento war auch das letzte Spiel im Jahr 2010.

Im Stadion „Arechi“ von Salerno holte die Heimmannschaft 17 von insgesamt 23 Punkten. Die 17 Punkte resultieren aus fünf Siegen, zwei Unentschieden. Niederlagen hagelte es für Salernitana im heimischen Stadion deren zwei. Auch die Abwehr erweist sich nicht immer als sattelfest, denn mit 25 Gegentoren weist Salernitana den drittschlechtesten Wert nach Monza (32) und Paganese (29) auf. Aber auch der FC Südtirol weist mit 24 Gegentoren in diesem Bereich keine berauschende Statistik auf.

Der aktuelle neunte Tabellenplatz  stellt Salernitana keineswegs zufrieden, war man bereits im vorigen Jahr vom Abstieg aus der Serie B äußerst enttäuscht. Auch die letzten Wochen waren für die Mannschaftsverantwortlichen keineswegs erfreulich. Zuerst wurde die unpopuläre Entscheidung getroffen, den Mittelfeldspieler Merino leihweise zu Al-Nars Kuwait zu verleihen, dann wurden Polito, Pestrin (an ihm sind Frosinone und Varese interessiert), Peccarisi und Monterivo aus dem Kader gestrichen. Einzig Monterivo könnte mit einer Einberufung zum Spiel gegen FCS hoffen.

Neu zur Mannschaft gestoßen ist der brasilianische Verteidiger Jefferson Oliveira Alves, der leihweise vom Serie-A-Ligisten Udinese gekommen ist. Der 20-jährige wird aber vorerst auf der Reservebank Platz nehmen müssen.

Die vorangegangenen Spiele:

Der FCS und Salernitana trafen in der laufenden Saison bereits zwei Mal aufeinander. Das erste Duell wurde im Rahmen des Italienpokals TIMCUP am vergangenen 08. August 2010 ausgetragen. Damals siegte der FCS mit 2:0. Die Treffer erzielten – einen pro Halbzeit – Mariano und Alfredo Romano. Im Hinspiel der Meisterschaft hingegen musste die Mannschaft um Trainer Alfredo Sebastiani eine 0:1-Niederlage einstecken. Den entscheidenden Treffer erzielte Carcuro in der 44. Minute.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Salernitana (3-4-3): Iuliano; Altobello, E. Pepe, D’Alterio; Russo, Carrus, Carcuro, Pippa; Montalto, Fava, Ragusa. Ersatz: Di Stasio, Jefferson, Accursi (Montervino), Tricarico, Franco, Falzerano, Montella.

Trainer: Breda

FC Südtirol (4-2-3-1): Zomer; Brugger, Kiem, Mirri, Nazari; Burato, Mariano Romano; Furlan, El Kaddouri, Campo; Marchi. Ersatz: Mair, Rottensteiner, Traorè, Alfredo Romano, Fink, Baccolo, Manuel Fischnaller.

Trainer: Sebastiani

20. Spieltag – 1.  Division Lega Pro – Die Spiele vom Sonntag, 16. Jänner 2011 mit Beginn um 14.30 Uhr:

Alessandria – Lumezzane

Bassano Virtus – Paganese

Pergocrema – Como

Ravenna – Gubbio

Reggiana – Sorrento

Salernitana – FC Südtirol

Spal – Cremonese

Spezia – Pavia

Verona - Monza

Die Tabelle:

Gubbio 40 Punkte; Sorrento 37; Alessandria und Spal 32; Reggiana 27; Spezia 26; Lumezzane* und FC Südtirol 24; Salernitana*, Ravenna und Bassano 23; Hellas Verona und Cremonese 22; Como 21; Pavia 20; Pergocrema 19; Monza 18; Paganese 12

Punktabzüge: Salernitana -2 Punkte; Spal und Lumezzane -1.

Lumezzane und Salernitana: ein Spiel weniger ausgetragen.

Jugendmannschaften auf Nationaler Ebene:

An diesem Wochenende werden alle drei Jugendmannschaften, die an den nationalen Meisterschaften teilnehmen, auf Punktejagd gehen. Als erste Mannschaft wird die Juniorenmannschaft (Berretti) im Einsatz sein, die am morgigen Samstag um 15.00 Uhr auf Feralpisalò treffen wird. Im Hinspiel konnte die Mannschaft um Trainer Maurizio Improta  ein torloses Unentschieden erreichen. Mittlerweile musste die Berretti-Mannschaft fünf Niederlagen in Folge einstecken. Am Sonntag, 16. Jänner 2011 sind die A-Jugend und B-Jugend im Einsatz. Die A-Jugend wird im ersten Spiel im neuen Jahr um 11.30 Uhr am Pfarrhof auf Sacilese treffen. Das Hinspiel konnte die Mannschaft um Trainer Andrea Guerra auswärts mit 1:0 für sich entscheiden. Auswärts hingegen muss die B-Jugend antreten, die um 15.00 Uhr in Portogruaro auf die dortige  Mannschaft trifft. Das Hinspiel endete mit einem 3:1-Sieg für den FCS.

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.