Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

B-JUGEND NATIONAL VERLIERT IN TRIEST IN LETZTER MINUTE

Erneut musste die B-Jugend National eine Niederlage in den letzten Spielminuten hinnehmen und stand am Ende des Spiels mit leeren Händen da. Auch gegen Triestina zeigte die Mannschaft ein sehr gutes Spiel und konnte zweimal einen Rückstand aufholen, ehe in der dritten Minute der Nachspielzeit die Hausherren den dritten und entscheidenden Treffer erzielten.
 

Der FCS zeigte in der ersten Halbzeit eine gute Leistung und erspielte sich auch einige gute Tormöglichkeiten. Die beste Chance bis dahin hatte Larcher in der 18. Minute, nach einer schönen Aktion an der mehrere Spieler beteiligt waren. Seinen Schuss konnte aber ein gegnerischer Verteidiger von der Linie kratzen und es blieb zunächst beim torlosen Unentschieden. In der Folge versuchten Lattanzio und Tessaro mit Fernschüssen ihr Glück, der Ball fand aber nicht den Weg ins Tor. Eine Minute vor dem Ende der 1. Halbzeit erzielten die Hausherren den Führungstreffer. Vidakovic versenkte einen Freistoß zum 1:0. FCS-Torhüter Borriello hatte keine Abwehrmöglichkeit.

Nach Wiederanpfiff drängte die Weiß-roten auf den Ausgleich und wurden in der 48. Minute belohnt, als Melchiori zum 1:1 einschießen konnte. Vorausgegangen war eine sehenswerte Aktion über mehrere Stationen. In der 63. Minute war Triestina wieder an der Reihe und ging durch Petracci erneut in Führung, wobei vor allem der zeitweilige starke Wind seines dazu beitrug. Die Spieler um Trainer Morabito gaben aber nicht auf und konnten in der 68. Minute durch Lattanzio auf 2:2 stellen. Tessaro spielte den Ball in den Lauf des Torschützen und dieser zeigte wenig Mühe den Ball am gegnerischen Torhüter vorbei zu spielen. In der Nachspielzeit brachten sich die Spieler des FCS aber selbst um ihrer Früchte, denn ein zu kurzer und verunglückter Rückpass der FCS-Verteidigung konnte von Maio erlaufen werden, der dankend zum 3:2 für Triestina einschoss.


TRIESTINA - FC SÜDTIROL 3:2 (1:0)

Triestina: De Monte, Fross, Ciave, Boskovic, Vidakovic, Roberto Loperfido (ab 41. Petracci), Matanovic, Dudini (ab 60. Cossa), Nicolovski, Maio, Di Benedetto (ab 44. Mojanghin).

Trainer: Stefano Lotti

FC Südtirol: Borriello (ab 36. De Riva), Dipoli Wieser, Dorigoni (ab 36. Conci), Dallago (ab 60. Zandarco), Cappelletto, Pirhofer (ab 40. Malfertheiner), Cremonini, Melchiori, Tessaro, Lattanzio, Larcher (ab 36. Dal Castello).

Trainer: Gianpaolo Morabito

Tore: 1:0 Vidakovic (34.), 1:1 Melchiori (48.), 2:1 Petracci (63.), 2:2 Lattanzio (68.), 3:2 Maio (70.+3)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Padova
 
 
So, 30. April 2017 - 17:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.