Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

B-JUGEND QUALIFIZIERT SICH FÜR DIE FINALSPIELE UM DEN TITEL

Im Rahmen des letzten Spieltages der Rückrunde waren die A- und B-Jugend National in Alessandria am Start. Beide Mannschaften siegten und konnten somit die vollen Punkte mit nach Hause nehmen. Die A-Jugend siegte mit 3:1, die B-Jugend hingegen beendete ihre exzellente Saison mit einem tollen 5:0. Die Talente um Trainer Saltori bestätigen somit ihren dritten Tabellenplatz und können sich – zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte des Jugendsektors des FCS – für die Finalspiele qualifizieren.

B-Jugend National.
Was für ein Unterfangen der B-Jugend National! Die Jungs um Trainer Saltori schließen die Meisterschaft mit einem exzellenten dritten Platz ab und können sich somit für die Finalspiele qualifizieren. Das Match gegen Alessandria gewannen die Weißroten mit einem satten 5:0. Die Treffer gingen aufs Konto von Bertuolo (Doppelpack), Grezzani, Pittino und Pixner.

ALESSANDRIA - FC SÜDTIROL 0-5 (0-2)
Alessandria: Gallo, Comoreanu (48. Brollo), Bagnadentro, Macchioni, Montagnam (36. Castagna), Robotti (36. Cavanna), Marchesi (52. Battistella), Filip, Chiesa, Ghiozzi, Mancuso (36. Podda)
Allenatore/Trainer:
FC Südtirol: Casaril, Gjevori, Untertrifaller (36. Brunialti), Catino, Salvaterra, Gambato, Davi (47. Badolato), Pittino, Bertuolo (52. Pixner), Wieser, Grezzani (52. Calabrese)
Allenatore/Trainer: Michele Saltori
Arbitro: Alessio Suppo della sezione di Nichelino
Reti/Tore: 13. Bertuolo (0-1), 20. Bertuolo (0-2), 45. Grezzani (0-3), 52. Pittino (0-4), 62. Pixner (0-5)

A-Jugend National.
Die Jungs um Trainer Marzari beendeten die Meisterschaft mit einem 3:1 Auswärtssieg in Alessandria. Für die Weißroten war es der vierte Sieg in den letzten fünf Spieltagen.
Nachdem der FCS in der ersten Spielzeit mit Francescon einen Aluminiumtreffer verbuchte, gingen die Hausherren gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs in Führung. Die Reaktion der Weißroten ließ aber nicht auf sich warten, mit Guerra welcher die Vorlage von Marku geschickt ausnützen konnte und den Ausgleichstreffer erzielte. Danach war es Marku der mit einem Schuss von der Strafraumgrenze aus den Führungstreffer der Südtiroler schoss. Das dritte und letzte Tor erzielte hingegen wieder Guerra, der somit sein persönliches Doppelpack realisierte.

ALESSANDRIA - FC SÜDTIROL 1-3 (0-0)
Alessandria: Fracchia, I. Romano, Marini (67. Romano), Brugni (67. Amendola), Ventre (41. Parabelli), Nani, Annone (41. Mazzon(, Gerace, Capocelli (41. Rizzo), Usel, Oberti (63. Berna)
Allenatore/Trainer: Fabio Ulderici
FC Südtirol: Caula, Patta (41. Rabensteiner), Pomella, Timpone (49. Marku), Fazion, Duriqi, Uez (49. Perri), Pichler, Guerra (67. Baldo), Salvaterra, Francescon (49. Cescatti)
Allenatore/Trainer: Marzari
Arbitro/Schiedsrichter: Francesco Foresta di Nola
Reti/Tore: 44. Mazzon (1-0), 50. Guerra (1-1), 58. Marku (1-2), 66. Guerra (1-3)
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Albinoleffe   FC Südtirol
 
 
Fr, 22. Dezember 2017 - 18:30
 
"Atleti Azzurri d'Italia" Stadion - Bergamo
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.