Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

B-JUGEND VERLIERT SECHSZEHNTELFINAL HINSPIEL IN PAVIA 1:0

Erstmals in der Vereinsgeschichte hat die B-Jugend durch ihren hervorragenden 2. Platz die Nationale Endrunde erreicht und traf im Hinspiel des Sechszehntelfinales auf Pavia. Das Team von Arnold Schwellensattl ging mit Respekt, aber ohne Furcht in das Spiel und sah sich in den ersten 20 Minuten einem Dauerangriff ausgesetzt. Pavia zwängte die Weißroten ins eigene Mittelfeld, jedoch ohne Erfolg. Mit dem Nachlassen des Druckes setzte sich der FCS langsam durch . In der 2. Halbzeit waren dann die Weißroten eindeutig überlegen, ohne jedoch zwingende Torchancen zu erspielen. Dafür nützte Pavia nach einem Freistoß das Durcheinander im Südtiroler Strafraum und konnte mit Glück in der 55. Minute in Führung gehen. Das Spiel endete dann auch 1:0 für Pavia.
AC PAVIA – FC SÜDTIROL 1:0 (0:0)
AC Pavia: Criscione, Paesotto, Di Jenno, Baggio, Lonardo, Daha, Marulli (44. Damo), Guerrini (54. Manicone), Iacuaniello, Errico (39. Manini), Vai (60. D’Amuri).
Trainer: Mattia Giacobone
FC Südtirol: Piz, Kuppelwieser (60. Ebner), Dallago, Trafoier, Carpi, Rinaldo, Zortea (49. Forti), Straudi, Galassiti, Tappeiner, Öttl (49. Warme).
Trainer: Arnold Schwellensattl
Schiedsrichter: Berger aus Pinerolo
Tor: 55. Baggi 1:0.
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend