Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

BERETTI SCHLAGEN ABLINOLEFFE 3:2 UND SICHERN SICH DEN 3. PLATZ

Das Team von Massimiliano Caliari hatte in der Partie gegen den Tabellenzweiten die Möglichkeit, sich den 3. Platz in der Meisterschaft durch einen Sieg aus eigener Kraft abzusichern. Am Beginn sah es jedoch nicht danach aus, denn nach nur fünf Minuten gingen die Gäste durch Cremonesi 0:1 in Führung. Ein nicht einschätzbarer langer Ball aus dem Mittelfeld erreichte den Stürmer im Strafraum und führte zum sicheren Tor.
Doch schon in der 10. Minute glich Lattanzio aus, indem er von einem schweren Fehler des Torhüters profitierte. Cortinovis hatte den Ball nicht seinem Feldspieler, sondern Lattanzio zugepasst.
Durch das 1:1 war die Partie wieder völlig offen und beide Mannschaften versuchten mit viel Druck eine Entscheidung herbeizuführen. In der 20. Minute befreite sich Lattanzio im Strafraum, wurde aber von Varenna gefoult, wofür der Schiedsrichter einen Elfmeter gewährte. Diesen verwandelte Melchiori sicher zur 2:1 Führung für den FCS.
Gegen die körperlich und technisch starken Gäste reduzierten die Weißroten nun den Druck und verteidigten intelligent die Führung. In der 80. Minute gelang Lattanzio aus dem Spiel heraus der Treffer zum 3:1.
In der langen Nachspielzeit unterlief Zimmerhofer noch ein Missgeschick, so dass der Ball als Eigentor im Netz landete. Das änderte nichts mehr am Sieg der Weißroten, die sich gegen Albinoleffe mit 3:2 durch setzten und dadurch den 3. Platz in der Meisterschaft sicher haben.

FC SÜDTIROL – UC ALBINOLEFFE 3:2 (2:1)
FC Südtirol: Töchterle, Conci, Zimmerhofer, Obkircher, Rella, Malfertheiner (70. Majdi), Cremonini, Melchiori, Lattanzio (80. Dinolli), Gruber, Proch.
Trainer: Massimiliano Caliari
UC Albinoleffe: Cortinovis Simone, Varenna, Cortinovis Michele, Nichetti (55. Barzaghi), Andreis (20. Fratus), Paris, Flaccadori, Bentley, Moreo, Guercilena, Cremonesi.
Trainer: Mirco Poloni
Schiedsrichterin: Kofler aus Bozen
Tore: 5. Cremonesi 0:1, 10. Lattanzio 1:1, 20. Melchiori nach Foulelfmeter 2:1, 80. Lattanzio 3:1, 90. +4 Zimmerhofer (Eigentor) 3:2.
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Albinoleffe
 
 
So, 27. August 2017 - 18:30
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.