Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

“BERETTI” SIEGEN IN SALÓ NACH 5 NIEDERLAGEN IN FOLGE

Nach fünf Niederlagen in Folge konnte die Juniorenmannschaft gegen Feralpisalò wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Im ersten Rückrundenspiel siegte die Mannschaft um Trainer Maurizio Improta auswärts mit 3:0 in Salò.
 

Dem FCS kam natürlicherweise auch entgegen, dass der Gegner über mehr als eine Halbzeit nur zu neunt auskommen musste. Genaugenommen seit der 42. Minute. Die Spieler des FC Südtirol hatten – abgesehen von den ersten Spielminuten – das Geschehen auf dem Feld immer unter Kontrolle. Die beiden Platzverweise für den Gegner ebneten klarerweise auch den Weg zum Sieg, waren aber auch eine Folge des starken Spiels der Weiß-roten.

Zum Spiel: Feralpisalò startete furios und offensiv und Pasquazzi musste gleich zu Beginn gegen Ravelli, Turra, und Dehò eingreifen. Die Antwort des FCS folgte aber auf dem Fuß. Obrist, Timpone und Bacher (im Bild) brachten aber mit ihren Torchancen den Ball noch nicht im gegnerischen Tor unter. Der FCS blieb aber weiterhin am Drücker und drängte den Gegner in die eigene Hälfte zurück. In der 34. Minute drang Obrist von der Seite in den Strafraum ein, ließ seinen Gegenspieler Moulè stehen und dieser wusste sich nur mehr mit einem Foul zu helfen. Zweite gelbe Karte, damit Platzverweis für den Gegenspieler und Elfmeter für den FCS. Bedendo ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und ließ Locatelli mit einem harten Schuss unter die Latte keine Abwehrmöglichkeit. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit konnte der FCS auf 2:0 stellen. Timpone flankte auf Obrist, der mit einer feinen Einzelaktion zum 2:0 einschoss. Bereits vorher musste Maccabini vom Platz, nachdem er nach einem rüden Foul vom Schiedsrichter die rote Karte gezeigt bekommen hatte.

In der zweiten Halbzeit (55.) erhöhten die Spieler um Trainer Improta auf 3:0. Obrist spielte auf Timpone, der für Bacher auflegte und dieser erzielte den dritten FCS-Treffer.

Ab diesem Zeitpunkt waren Crepaz und Co. vor allem darauf bedacht das Spiel zu kontrollieren und die drei Punkte sicher nach Hause zu bringen, was schlussendlich ohne größeren Mühen gelang. Nach fünf Niederlagen in Serie wieder ein Erfolgserlebnis für die Juniorenmannschaft des FCS.

FERALPISALO’– FC SÜDTIROL 0:3 (0:2)

Feralpisalò: Locatelli, Ussardi, Moulè, Perlini, Versaci, Ravelli, Bartoli (ab 37. Maestri), Maccabiani, Turra (ab 67. Flocchini), Dehò (ab 46. Musetti), Tortelli.

Trainer: Baronchelli

FC Südtirol: Pasquazzo, Rottensteiner, Trottner, Crepaz, Parise (ab 73. Perathoner), Kaufmann, Obrist, Conci (ab 25. Bertoldi), Bacher, Bedendo, Timpone (ab 80. Paulmichl).

Trainer: Improta

Schiedsrichter: Molinari aus Brescia

Tore: 0:1 Foulelfmeter Bedendo (33.), 0:2 Obrist (45.+1), 0:3 Bacher (55.)

Gelb-rote Karte: Moulè (33./Feralpisalò)

Rote Karte: Maccabiani (42./Feralpisalò)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Bassano
 
 
So, 24. September 2017 - 14:30
 
Drusus-Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.