Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

"BERRETTI": DER TABELLENFÜHRER BASSANO SIEGT MIT SCHWIERIGKEITEN 1:0

Im Fußball gewinnt, wer die Tore schießt. Diese Faustregel hat sich beim Spiel der Berretti gegen Bassano bewahrheitet, denn trotz guter Leistungen der Weiß-Roten, setzte sich am Ende der Tabellenführer dank eines Abwehrfehlers durch.
 
Das Spiel begann mit wenig Aktion, denn beide Mannschaften suchten den Schwachpunkt des Gegners zu ergründen und wollten sich selbst keine Blöße geben. Erst in der 15. Minute kam Bewegung ins Spiel, mit Bacher, der in den Strafraum des Gegners eindrang und böse zu Fall gebracht wurde, was jedoch für Bassano ohne Konsequenzen blieb. Damit versank das Spiel wieder in den Energiesparmodus, bis in der 33. Minute Dentice mit einem gewaltigen Fernschuss den Führungstreffer nur knapp verfehlte, ebenso wie Bacher, der nach einem Eckball durch einen Fallrückzieher den Tormann prüfte.
Auch Bassano bekam nun mehr Raum und begann ein beachtliches Pressing, mit Angriffen im Minutentakt, die jedoch alle von der feststehenden weißroten Abwehr entschärft wurden.
In der 2. Halbzeit setzte sich das vorsichtige Spiel fort, bis in der 52. Minute Stevanin eine missglückte Aktion des FC Südtirol eiskalt ausnützte und zum 1:0 für Bassano trifft, wobei der Südtiroler Schlussmann De Martino keine gute Figur gemacht hat. In der 70. Minute erfolgt dann ein weiterer Fehler des Schlussmannes, der einen Rückpass von Nale mit den Händen annimmt. Den indirekten Freistoß kann Boscolo in extremis mit dem Fuß auf der Linie klären.
Obwohl Bassano nach dem glücklichen Führungstreffer einen Gang zurückschaltet und der FCS weiter auf den Ausgleich drängt, endet das Spiel 1:0 für den Tabellenersten Bassano.

BASSANO - FC SÜDTIROL 1:0 (0:0)
Bassano:
Oddo, Marangon, Cervellin (31. Podvorica), Stevanin, Faltracco,Slongo, Lazzarotto, Murataj, Bizotto (55. Barbetti), Matteoli (87. Faccin), Fraccaro.
Trainer: Mauro Zironelli
FC Südtirol: De Martino, Parise, Nale, Bertoldi, Boscolo, Giardiello, Dentice (87. Granzotto), Ahmedi (62. Aquino), Calì (71. Sorrentino), Bendendo, Bacher.
Trainer: Maurizio Improta
Schiedsrichter: Santi aus Verona
Tor: 52. Stevanin (1:0)
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Vis Pesaro
 
 
So, 18. November 2018 - 14:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.