Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

„BERRETTI“: EIN ERFOLGREICHER ABSCHLUSS DER MEISTERSCHAFT

Erfolgreich endet die Meisterschaft der Berretti des FC Südtirol. Im letzten Saisonspiel holt sich die Mannschaft um Coach Maurizio Improta noch einen verdienten Ausgleich gegen den Tabellereiter Verona.
 

Gleich zweimal ist es den Weiß-Roten gelungen den Rückstand immer wieder aufzuholen. Torschützen dieses letzten Spieles Timpone und Bedendo (Elfemeter).

Gleich in der 7. Spielminute gelingt es Hellas Verona mit einem Tor von Gelain in Führung zu gehen. Ein Abwehrfehler von Parise verhilft den Hausherren in Führung zu gehen. Jedoch die Gegenreaktion der Weiß-Roten läßt nicht lange auf sich warten: direkter Ballwechsel zwischen Conci und Timpone und letztere versenkt das Leder gekonnt im gegnerischen Tor. Nur drei Minuten später streift Bacher das gegnerische Tor. Sein Kopfball geht aber leider knapp neben dem Tor vorbei. In der 19. Spielminute sind es dann die Hausherren, welche aufgrund eines nachlässigen Abwehrfehlers von Rottensteiner, das zweite Tor erzielen. Nach dem Seitenwechsel sind es immer wieder die Weiß-Roten die versuchen konkrete Akzente zu setzen und der verdiente Ausgleichstreffer liegt in der Luft. In der 66. Spielminute vergibt der Schiedsrichter zu Gunsten der Weiß-Roten, wegen absichtlichen Handspiels, einen Foulelfmeter. Bedendo erzielt den Ausgleichstreffer. Verona sucht vergeblich den Siegestreffer, jedoch ist Avanzo jedesmal zur Stelle und in der 35. Spielminute der zweiten Halbzeit hält der weiß-rote Schlußmann auch noch einen Elfmeter. Das Spiel endet 2:2.

 

FC SÜDTIROL ­- HELLAS VERONA 2:2 (1:2)

FC Suedtirol: Avanzo, Rottensteiner, Parise, Bertoli (62. Eisenstecken), Perathoner, Giardiello, Conci (76. Blasio), Bacher, Timpone, Bedendo, Paulmichl (86. Aquino).

Trainer: Maurizio Improta

Hellas Verona: D’Avia, Lisjak, Piccoli (72. Andreatta), Testini, Bertasi, Marcelina (59. Ambrosi), Caridi, Gelain (60. Stinghen), Filippini, Viviani, Molinari.

Trainer: Giovanni Colella

Schiedsrichter: Saggese aus Trient

Tore: 7. Gelain (0:1), 15. Timpone (1:1), 19. Molinari (1:2), 66. Bedendo Elfmetertor (2:2)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Padova
 
 
So, 30. April 2017 - 17:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.