Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Berretti: FC Südtirol kehrt auf Siegerstraße zurück

Nach drei Niederlagen in Folge ist der FC Südtirol am 10. Spieltag der Nationalen Berretti-Meisterschaft wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Die Weiß-Roten bezwangen zu Hause den Tabellen-Neunten Carpenedolo mit 2:1-Toren und verteidigten mit 21 Zählern den dritten Tabellenplatz hinter Pergocrema (28) und Cremonese (22). Jonas Clementi brachte in der ersten Halbzeit den FCS in Führung, Kapitän Walter Micheletti erzielte in der 62. Minute das 2:1-Endergebnis. „Wir haben die ersten sechs Meisterschaftsspiele gewonnen, dann aber gegen die Spitzenklubs Cremonese, Pergocrema und Atalanta verloren. Deshalb war der heutige Sieg gegen Carpenedolo sehr wichtig für uns“, freute sich Trainer Maurizio Improta.
 
Seine Mannschaft begann sehr offensiv, vergab aber in der 18. Minute die erste gute Tormöglichkeit mit Jonas Clementi, der Gästetorhüter Mazza anschoss. Zwei Minuten später machte es der 17-jährige Stürmer besser und erzielte nach einer schönen Spielkombination mit Anderle, Ciaghi und Crisci das 1:0. In der 30. Minute verfehlte Andrea Crisci das Tor con Carpenedolo nur knapp. Die Gäste hätten in der letzten Minuten der ersten Halbzeit ausgleichen können, der Schuss von Signorini ging aber neben das Tor. Zu Beginn der zweiten Hälfte schoss der überragende Pagani über die Querlatte. In der 55. Minuten vergab auf der Gegenseite auch Raffaele De Falco. Zwei Minuten später erzielte der neu eingewechselte Angelo Ogueseye im Gegenstoß den Ausgleich zum 1:1. Die Freude der Gäste wahrte aber nur fünf Minuten, bis FCS-Kapitän Walter Micheletti (im Bild) nach einer Ecke zum 2:1 erhöhte. Dabei blieb es dann bis zum Schlusspfiff.

Am kommenden Samstag, 5. Dezember, ist der FCS in Rodengo Saiano zu Gast. Rodengo hat gestern gegen Tabellenführer Pergocrema ein 1:1-Unentschieden erreicht und für eine echte Überraschung gesorgt, denn der Spitzenreiter hat nach neun Siegen in Folge erstmals zwei Punkte abgegeben.


FC Südtirol - Carpenedolo 2:1 (1:0)

FC Südtirol: Stefania, Holzner, Micheletti, Pasquetti, Windegger, Fodor, Fratton, Ciaghi, Clementi (76. Gilardi), Anderle (66. Marcadella), Crisci (63. De Falco)
Trainer: Maurizio Improta

Carpenedolo: Mazza, Redaelli, Bresciani, Linetti, Signorini, Formentini, Bovi (52. Ogueseye), Mastropasqua, Moxna, Pagani, Laveroni
Trainer: Ivan Rizzardi

Schiedsrichter: Coppola (Trient)

Tore: 1:0 Jonas Clementi (20.), 1:1 Angelo Ogueseye (57.), 2:1 Walter Micheletti (62)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Albinoleffe
 
 
So, 27. August 2017 - 18:30
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.