Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

BERRETTI HOLEN BEI VIRTUSVECOMP IN VERONA EINEN PUNKT

Es sind meist Partien gegen Mannschaften vom hinteren Ende der Tabelle, die Probleme schaffen. Daher hatte Alfredo Sebastiani sein Team auf ein hartes Spiel eingestellt. Tatsächlich präsentierte sich Virtus Verona als körperlich kräftige Mannschaft, mit einer sehr guten Abwehr. Trotzdem konnten die Weißroten in der 30. Minute das 0:1 durch Melchiori erzielen, indem sie den Ball über fünf Stationen spielten. Virtus Verona machte nun erst recht alles dicht und es gab kein Durchkommen mehr. Im Angriff beschränkten sich die Veronesen auf einen Dauerbeschuss des Südtiroler Tores durch weite Bälle. In der 70. Minute prallte ein solcher Weitschuss an der Abwehr ab und gelangte zu Lonardi an der Strafraumgrenze, der seine anfängliche Überraschung überwand und glücklich zum 1:1 Ausgleichstreffer kam.
 
VIRTUS VECOMP VERONA – FC SÜDTIROL 1:1 (0:1)
Virtus Verona: Ruffoli, Odigue, Balan, Biancotti, Peroni, Frinzi, Langella (70. Olivieri), Cacciatori (75. Pignatelli), Rossi, Pellegrini, Lonardi.
Trainer: Massimiliano Canovo
FC Südtirol: Töchterle, Dipoli, Conci, Rella, Malfertheiner, Okircher (20. Gruber), Cremonini, Melchiori, Dal Castello (60. Lattanzio), Zandarco (80. Gennacaro), Proch.
Trainer: Alfredo Sebastiani
Tore: 30. Melchiori (0:1), 70. Lonardi (1:1)
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend