Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Berretti-Mannschaft des FC Südtirol gewinnt auswärts bei Tabellenführer Padova mit 3:2-Toren

Mit einer sehr starken Leistung setzte sich der FC Südtirol am 24. Spieltag der nationalen Berretti-Meisterschaft auswärts bei Tabellenführer Padova mit 3:2-Toren durch. Für die Weiß-Roten, die weiterhin auf dem sechsten Tabellenplatz liegen, war es der 10. Meisterschaftssieg (bei sieben Unentschieden und sieben Niederlagen). Die Mannschaft von Giuseppe Ton hatte schon im Hinspiel gegen Padova ein 3:3-Unentschieden erreicht.
 
Südtirol spielt gegen die Spitzenklubs der Berretti-Meisterschaft immer gut. Auch in Padua gelang den Weiß-Roten ein Traumstart, denn nach vier Minuten wurde Manuel Mariz (im Bild) im Strafraum gefoult und Hannes Fink verwandelte den Elfmeter zum 1:0. In der 22. Minute prallte ein Schuss von Di Nardo auf den Pfosten, der Ball kam zu Puglia, der zum 1.1 ausglich. Nur fünf Minuten später war es wieder Di Nardo, der den Pfosten traf und erneut stand Puglia goldrichtig und brachte seine Mannschaft mit 2:1 in Führung. In der 29. Minute verfehlte Simon Rossi aus aussichtsreicher Position das gegnerische Tor, doch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte gelang Fink mit einem Schuss von der Strafraumgrenze der Ausgleich zum 2:2. In der 50. Minute entschied Manuel Mariz mit dem 3:2 das Spiel für die Weiß-Roten. Anschließend vergaben noch Llullaku und Fink zwei weitere Torchancen,

Am kommenden Samstag, 5. April, empfängt der FC Südtirol Pergocrema.


Padova - FC Südtirol 2:3 (2:2)

Padova: Boscolo, Gargano (71. Guerra), Di Fusco, Bocchetti, Lahti, Puglia (75. Carrani), Canella, Di Nardo (46. Russu), Baccolo, Beccaro
Trainer: Carlo Sabatini

FC Südtirol: Pomarè, Pohl (77. Speziale), Dalpiaz, Burzigotti, Niederstätter, Gasser, Rossi, Hillebrand, Llullaku, Mariz (83. Fischnaller), Fink
Trainer: Giuseppe Ton

Schiedsrichter: Ceccato (Bassano)
Linienrichter: Cortini, Olivetti (Padua)

Tore: 0:1 Fink (4.), 1:1 Puglia (22.), 2:1 Puglia (27.), 2:2 Fink (45.), 2:3 Mariz (50.)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.