Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Berretti-Mannschaft des FC Südtirol kommt gegen Mezzocorona nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus

Am 13. Spieltag der nationalen Berretti-Meisterschaft musste sich der Tabellen-Dritte FC Südtirol zu Hause im regionalen Derby gegen Mezzocorona mit einem enttäuschenden 1:1-Unentschieden begnügen. Die Mannschaft von Giuseppe Ton dominierte das Spiel von Beginn an, ging sieben Minuten vor Spielende mit Tobias Hillebrand (im Bild) auch verdient in Führung, musste aber den Ausgleich der Gäste in der zweiten Minute der Nachspielzeit entgegennehmen.
 
„Schade, denn auch Tabellenführer Padova hat in Lumezzane nur ausgeglichen und der Tabellenzweite Verona hat zu Hause gegen Milan sogar verloren“, argert sich Ton. Seine Mannschaft vergab schon in der 2. Minute mit Daniel Pfitscher die erste gute Tormöglichkeit. Der Montaner Stürmer schoss knapp über das Tor. In der 26. Minute streifte ein Schuss von Hannes Fink den Pfosten, sechs Minuten später scheiterte Mattia Laghi mit einem Distanzschuss an Torhüter Miorelli. In der zweiten Halbzeit vergaben Fink und Mariz zwei weitere gute Möglichkeiten, ehe Stefan Federspiel in der 83. Minute mit einer präzisen Flanke Tobias Hillebrand in der Mitte des Strafraumes frei spielte und dieser zum 1:0 einschoss. Die Begegnung schien entschieden, in der 89. Minute zeigte Schiedsrichter Lorenzi Ceravolo auch noch die rote Karte. Nur zwei Minuten später musste aber auch Laghi frühzeitig unter die Dusche und in der zweiten Minute der Nachspielzeit nutzte der neu eingewechselte Caset eine Unachtsamkeit der Südtiroler Abwehr zum 1.1-Ausgleich aus.

Am kommenden Samstag (22. Dezember) spielen die Weiß-Roten auswärts in Pizzighettone. Dann wird die Meisterschaft über die Weihnachtsfeiertage drei Wochen pausieren.


FC Südtirol - Mezzocorona 1:1 (0:0)

FC Südtirol: Seculin, Ratschiller, Rifesser, Frendo, Pohl, Laghi, Fischnaller, Hillebrand, Pfitscher (46. Bertagna), Mariz (80. Speziale), Fink (56. Federspiel)
Trainer: Giuseppe Ton

Mezzocorona: Morelli, Ganz, Dalla Torre, Maistrello, Ceravolo, Scoz, De Carli (87. Caset), Morat, Rampazzo (57. Tomasi), Gioia, Filippi

Schiedsrichter: Lorenzi (Bozen)
Linienrichter: Mani und Lorenzi (Bozen)

Tore: 1:0 Tobias Hillebrand (83.), 1:1 Caset (92.)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Albinoleffe
 
 
So, 27. August 2017 - 18:30
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.