Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Berretti-Meisterschaft: FC Südtirol genügt Unentschieden in Novara fürs Viertelfinale

Die Berretti-Mannschaft des FC Südtirol will am Mittwoch (13. Mai) eine neue Seite Südtiroler Fussballgeschichte schreiben: Nachdem sich das Team von Maurizio Improta (im Bild) heuer erstmals für die Nationale Endrunde der Meisterschaft qualifiziert hat, könnte sie morgen mit einem Unentschieden in Novara sogar ins Viertelfinale der besten acht Mannschaften Italiens einziehen. „Es wird eine schwierige Aufgabe, wir werden aber versuchen, unsere Chance zu nutzen“, so der Trainer der Weiß-Roten.
 
Insgesamt haben heuer 97 Mannschaften an der nationalen Berretti-Meisterschaft teilgenommen. 21 Mannschaften schafften den Einzug in die Finalrunde, darunter erstmals in seiner Vereinsgeschichte auch der FC Südtirol. Diese 21 Mannschaften, aufgeteilt in sieben Kreisen, spielen nun um den Einzug in Viertelfinale. Der FCS hat vor einer Woche im ersten Spiel seines Kreises Padova zu Hause mit 1:0 bezwungen. Den Siegestreffer erzielte Verteidiger Andreas Ratschiller in der 24. Minute. Am vergangenen Samstag trennten sich im zweiten Spiel Padova und Novara 0:0-Unentschieden. Deshalb würde am Mittwoch, um 15 Uhr im Piola-Stadion von Novara dem FCS bereits ein Unentschieden genügen, um ins Viertelfinale aufzusteigen.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Padova
 
 
So, 30. April 2017 - 17:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.