Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Berretti: Milan - FC Südtirol 2-1

Beinahe wäre den Jungs von Giuseppe Ton der große Coup gelungen.
 

MILAN-FC SÜDTIROL 2-1
MILAN: Campironi, Proietto, Pecorini, Valli (15’ 2. HZ  Scalzo), Spataro, Sacchini, Slena, Panta, Romano, Rampini, Panigada (40’ 2. HZ  Lorenzi). Trainer: Baresi. Auswechselspieler: Guerrini, Benelli, Mauri, Ronchi, Ruggeri. 
FC SÜDTIROL: De Petris, Huber, Galli, Nardin, Brunetti, Mayr (33’ 2. HZ  Mayr), Corradin (15’ 2. HZ  Speziale), Frendo, Larcher, Fink, Vegher (40’ 2. HZ  Federspiel). Trainer: Ton. Auswechselspieler: Seculin, Schwienbacher, Hillebrand
MARCATORI: 22’ p.t Mayr, 32’ 2. HZ  Scalzo, 41’ 2. HZ  Romano
SCHIEDSRICHTER: Gentile aus Lodi
MAILAND – Dem FC Südtirol gelingt gegen den beinahe übermächtigen AC Milan von Franco Baresi beinahe der große Coup. Die Mannschaft von Giuseppe Ton ist eigentlich spielbestimmend und wird erst im Finale überholt. Die Weiß-Roten spielen vom ersten Augenblick an auf Sieg, ohne aber die sich bietenden Möglichkeiten nutzen zu können. In der 4. Spielminute hat zunächst Fink eine gute Chance nach einer Aktion von Vegher und Corradin. In der 10. Spielminute schießt Frendo aus aussichtsreicher Position über die Querlatte. In der 22. Spielminute geht der FC Südtirol in Führung. Nach einem Foulspiel an Frendo an der Strafraumgrenze verwandelt Armin Mayr, zum Leidwesen von Torwart Zampironi zum 0:1.
Milan besinnt sich darauf auf die eigene Stärke und beginnt das Tor des FC Südtirol zu belagern. In der 29. Minute begeht Bunetti im Strafraum Foul an Rampini. Der gefoulte schießt den fälligen Elfmeter selbst, aber De Petris hält den flachen Schuss meisterhaft.
Die Schwarz-Roten drücken vehement auf den Ausgleich, aber die Hintermannschaft des FC Südtirol hält zunächst dicht. In der 42. Spielminute schießt Romano zwar ein, aber der Schiedsrichter annulliert das Tor wegen einer Abseitsposition des vermeintlichen Torschützen.
Die zweite Spielhälfte beginnt wie di erste geendet hatte, mit der Mannschaft aus Mailand im Vorwärtsgang. In der 25. Spielminute knallt Romano den Ball an den Pfosten. Wenn der FC Südtirol aber vor dem Tor von Milan aufkreuzt, dann gefährlich. In der 27. Spielminute hat Vegher das 2:0 aus der Sicht der Weiß-Roten auf dem Fuß, er trifft das Tor aber nicht. In der 32. Spielminute werden die Mühen der Jungs von Franco Baresi belohnt. Scalzo kontert die Abwehr aus und lässt De Petris mit seinem präzisen Diagonalschuss ins lange Eck keine Chance.
Praktisch auf der Zielgeraden hat zunächst Speziale in der 39. Minute die Chance zum Führungstreffer, das Siegestor schießt aber Milan mit Romano, der in der 41. Minute eine Hereingabe von Rampini ins Tor abfälscht.

 

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
A.C. Mestre   FC Südtirol
 
 
Sa, 16. Dezember 2017 - 14:30
 
"Piergiovanni Mecchia" Stadion - Portogruaro
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.