Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Berretti: Monticiari - FC Südtirol 1 : 1

Trotz Feldüberlegenheit ergattert die Mannschaft von Giuseppe Ton nur einen Punkt.
 
MONTICHIARI-FC SÜDTIROL 1-1
MONTICHIARI: Zanini, Zani, Gavibotti (14’ 2. HZ  Lazzari), Pasini, Napolano, Schinetti (38’ 2. HZ  Yusu), Di Pieri, Levantoski, Nardini (10’ 2. HZ  Schiera), Novello, Anastasi. Trainer: Cogliandro. Auswechselspieler: Tosi, Ranieri, Peroni.
FC SÜDTIROL: De Petris, Galli, Huber, Nardin, Brunetti, Frendo, Corradin, Hillebrand, Larcher, Fink, Vegher (14’ 1. HZ  Pfitscher). Trainer: Ton. Auswechselspieler: Pancrazi, Gasser, Schwienbacher.
SCHIEDSRICHTER: Cretti aus Rovere (BS)
TORE: 15’ 2. HZ  Zani, 24’ 2. HZ  Larcher
MONTICHIARI – Das Unentschieden wird der Leistung des FC Südtirol nicht gerecht. Die von Giuseppe Ton trainierte Mannschaft war klar feldüberlegen, wenn man von den Anfangsminuten absieht. Tatsächlich kam Montichiari in der 3., 8. und 15. Spielminute zu Gelegenheiten mit Anastasi, Novello und Pieri aber Treffer wollten keine fallen.
Nach diesem Anfangsdruck, kam der FC Südtirol besser ins  Spiel. In der 25. Spielminute spielt Fink Larcher an, der aus aussichtsreicher Position über das Tor schießt. In der 35. Spielminute ist es zunächst Frendo, der eine Chance ungenutzt lässt und zwei Minuten später vergibt Fink die beste aller bisherigen Möglichkeiten zum Führungstreffer.
Der FC Südtirol ist dem Führungstor auch in der 40. Spielminute mit Nardin nahe, aber sein Schus geht knapp neben das Tor. In der 43’ Minute annulliert der Schiedsrichter einen Treffer von Nardin, wegen Abseitsstellung nach einem wilden Gestochere im Strafraum.
Kurz vor dem Pausenpfiff setzt sich nochmals Larcher in Szene. Er dribbelt drei Gegner aus und schießt aufs Tor doch der Torwart kann halten. Das Leder fällt Hillebrand praktisch vor die Füße, aber seine Hereingabe rollt am leeren Tor vorbei, ohne dass einer seiner Mannschaftskameraden den Ball ablenken kann. Wie aus dem Nichts dann das Führungstor für Montichiari.
In der 15. Spielminute der zweiten Spielhälfte tritt Pasini einen Eckstoß, De Petris verschätzt sich und Nardin kommt nicht rechtzeitig, um den Kopfball von Zani zu verhindern.
Der FC Südtirol lässt sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und gleicht folgerichtig in der 24. Spielminute aus. Fink schießt einen Freistoß, der bei Larcher landet. Sein Diagonalschuss findet den Weg ins Tor der Hausherren.
In der 42. will es Larcher nochmals wissen, doch sein Alleingang ist nicht von Glück gesegnet. In der Nachspielzeit ist es erneut Larcher, der den Hausherren den Angstschweiß auf die Stirn treibt, aber sein Heber in der 46. Spielminute geht über das Tor.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Fano Alma Juventus
 
 
Mi, 26. September 2018 - 18:30
 
  Ticket Online  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.