Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

BERRETTI VERLIERT ERHOBENEN HAUPTES GEGEN BRESCIA

Die Berretti Mannschaft des FC Südtirol verliert erhobenen Hauptes gegen den Tabellenzweiten Brescia (3:1). Die erste Halbzeit endete 1:1 und die Weiß-Roten haben bis zur letzten Spielminute tapfer gekämpft. Der Siegestreffer der Gegner fiel in der 92. Spielminute.
 

Trainer Maurizio Improta musste heute auf talentierte Spieler wie Timpone, Bacher, Crepaz, Nale, Bertoldi und Kaufmann verzichten. Zur Unterstützung waren Anastas und Ciaghi (im BILD), beide aus der ersten Mannschaft, welche heute pausiert hat, mit von der Partie.

Bereits in der 11. Spielminute gelingt es den Hausherren mit einem Eckballschuss von Mor in Führung zu gehen. Ein dubioser Führungstreffer: Pasquazzo hält den Eckballstoß, welcher zuerst die Torlatte streift, jedoch der Schiedsrichter ist der Meinung, dass der Ball die Torlinie überschritten hat. Nach heftigen Protesten in den Reihen der Weiß-Roten gelingt Anastasi, Obrist, Conci und Bedendo, zwischen der 21. bzw. 28. Spielminute, beinahe der Ausgleichstreffer. In der 30. Spielminute gelingt es dann den Weiß-Roten den Rückstand, mit einem Treffer von Ciaghi auf Zuspiel von Bedendo, aufzuholen.

Nach dem Seitenwechsel beginnen die Weiß-Roten auf dem Spielfeld den Ton anzugeben und setzen torgefährliche Akzente: Flanke von Obrist, jedoch Anastasi köpft den Ball nur knapp am gegnerischen Tor vorbei. Dann versuchen Ciaghi und Conci mit Distanzschüssen ihr Glück, aber der gegnerische Schlussmann ist zur Stelle. In der 25. Spielminute bringt Bonometti, durch einen Abwehrfehler der Weiß-Roten, die Hausherren erneut in Führung. Die Weiß-Roten haben mehrmals den Ausgleichstreffer nur sehr knapp verfehlt. In der 92. Spielminute dann der Siegestreffer der Hausherren durch Bonometti.

 

BRESCIA – FC SÜDTIROL 3:1 (1:1)

Brescia: Garino, Montina (ab 82. Scalvini), Falasco, Messora, Larocca, Bakayoko, Sahpekidis (ab 58. Bonometti), Gerevini, Ephraim, Bustamante (ab 51. Tassi), Mor.

Trainer: Javorcic

FC Südtirol: Pasquazzo, Rottensteiner, Parise, Beratoli, Perathoner, Giardiello, Conci, Ciaghi, Anastasi, Bedendo (ab 64. Paulmichl), Obrist (ab 73. Dentice).

Trainer: Improta

Schiedsrichter: Feraboli aus Brescia

Tore: 11. Mor (1:0), 30. Ciaghi (1:1), 71. Bonometti (2:1) und 92. Bonometti (3:1)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
C-Jugend   Brixen
 
 
Sa, 27. Mai 2017 - 16:30
 
Sportcity
 
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.
 
 
  VS.
 
Leifers Branzoll   D-Jugend
 
 
Sa, 27. Mai 2017 - 15:00
 
Leifers
 
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.