Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

BERRETTI VERLIERT IN BUCHSTÄBLICH LETZTER SEKUNDE GEGEN TORINO

Für die Berretti Mannschaft der Weißroten handelt es sich um die dritte Niederlage in den letzten vier Partien. Der Heimdämpfer gegen den Tabellendritten ist jedoch unverdient und zugleich sehr bitter.
Torino konnte das Match mit dem Treffer von Petrucelli in der 90. Minute, nach einer tollen Aktion, komplett drehen und mit 2:1 gewinnen.
Die Talente um Trainer Zenoni spielten eine tolle Partie, kreierten einige Torchancen und brachten sich in der 60. Minute mit Gasparini verdient in Führung.
Es reichte aber nicht um Punkte mit nach Hause zu nehmen, da Torino das Match schlussendlich doch mit 2:1 für sich entscheiden konnte.

FC SÜDTIROL – TORINO 1:2 (0:0)
FC SÜDTIROL: Piz, Carella, Davi, Betteto, Trafoier, Salvarezza (46. Salvaterra), Forti, Breschi (75. Rinaldo), Gjepali (70. Barletta), Gasparini, Orsolin
Trainer: Zenoni
TORINO: Savatovic, Squerzanti, Fiordaliso, Tuttisanti, Baggi, Viola, Barbon, Drovetti (60. Petruccelli), Iaquaniello, Guerini, Ferrandini
Trainer: Ferraris
SCHIEDSRICHTER: Mery aus Bolzano
TORE: 60. Gasparini (0:1), 70. Viola (1:1), 90. Petruccelli (1:2)

 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend