Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Berretti: Vierter Sieg in Folge für den FC Südtirol

Vierter Sieg am vierten Spieltag der nationalen Berretti-Meisterschaft für den FC Südtirol. Die Mannschaft von Maurizio Improta setzte sich auswärts gegen Brescia mit 2:1-Toren durch und bleibt weiterhin ohne Punkteverlust an der Tabellenspitze. Die Hausherren gingen gleich mit dem albanischen Nationalspieler Albi Kuci in Führung, doch dem FCS gelang zuerst der Ausgleich mit Martin Ciaghi und 11 Minuten vor Spielende der Siegestreffer mit dem eingewechselten Nicolas Gilardi (im Bild).
 
Brescia gelang ein Traumstart und nach nur sechs Minuten Spielzeit gingen die Gastgeber mit Kuci in Führung, der einen Fehler von FCS-Torhüter David Covi eiskalt zum 1:0 ausnutzte. Nur vier Minuten später glich Martin Ciaghi mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze aus. Für den 17-jährigen Mittelfeldspieler der Weiß-Roten war es bereits der dritte Saisontreffer. In der 25. und 28. Minute vergaben Raffaele De Falco und Andrea Crisci zwei gute Möglichkeiten den FCS in Führung zu schießen. In der 36. Minute musste Covi einen Schuss von Faiola mit dem Fuß abwehren und eine Minute später scheiterte auch De Falco an Bason. In der zweiten Hälfte drängten die Weiß-Roten auf den Sieg und wurden in der 79. Minute belohnt: Der neu eingewechselte Nicolas Gilardi überraschte mit einem 30-m-Schuss den Schlussmann von Brescia zum 2:1-Endergebnis. Für die Mannschaft von Improta war es der vierte Sieg mit nur einem Tor Unterschied. Zu erwähnen bleibt auch das Debüt des Tarschers Alex Pohl, der nach eineinhalb Jahren in Österreich bei Rapid Wien zum FCS zurückgekehrt ist. Am nächsten Samstag, 24. Oktober, empfängt der FCS in Bozen Feralpisalò.


Brescia - FC Südtirol 1:2 (1:1)

Brescia: Bason, Riva, Roberto Vitali (55. Scalvini), Bakayoko, Belotti, Maccabiani, Luca Vitali (61. Lascioli), Vacinaletti, Kuci, Faiola, Mor (65. Gerevini)
Trainer: Ernesto Nani

FC Südtirol: Covi, Pohl (68. Holzner), Micheletti, Pasquetti, Windegger, Ortolan, Vinatzer, Ciaghi, Crisci (61. Gilardi), Marcadella (85. Anderle), De Falco
Trainer: Maurizio Improta

Schiedsrichter: Liguori (Bergamo)

Tore: 1:0 Albi Kuci (6.), 1:1 Martin Ciaghi (10.), 1:2 Nicolas Gilardi (79.)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
A.C. Mestre   FC Südtirol
 
 
Sa, 16. Dezember 2017 - 14:30
 
"Piergiovanni Mecchia" Stadion - Portogruaro
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.