Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Canavese mit den ehemaligen FCS-Spielern Thomas Bachlechner und Marcello Koffy Teya zu Gast

Am 14. Spieltag der Lega Pro, 2. Division, empfängt der Tabellen-Zweite FC Südtirol im Bozner Drusus-Stadion den Achten Canavese, der sich, wie die Weiß-Roten in Hochform befindet und die letzten drei Meisterschaftsspiele in Folge gewonnen hat. In der Stammelf der Piemontesen sind auch zwei ehemalige FCS-Spieler: der Pusterer Thomas Bachlechner, fünfeinhalb Jahre beim FCS mit 34 erzielten Treffern, und Marcello Koffy, 27 Spiele in der Saison 2005/2006.
 
Nach den drei Siegen in Folge hat sich der FC Südtirol auf den zweiten Tabellenplatz vorgearbeitet und liegt nur mehr zwei Zähler hinter Spitzenreiter Alghero. Am Sonntag kehren die Weiß-Roten ins Drusus-Stadion zurück und empfangen Canavese. Trainer Sebastiani kann aus den Vollen schöpfen, nur der erfahrenen Verteidiger Roberto Mirri steht nicht zur Verfügung. Giuseppe Polito hat sich von seiner Verletzung, die er sich letzten Sonntag in Villacidro zugezogen hat, erholt. Seine Einberufung ist aber noch nicht sicher. Auch Hannes Fink spürt keine Schmerzen mehr im Fuß und Stürmer Daniel Pfitscher hat die ganze Woche mit der Mannschaft mittrainiert. Sebastiani wird erneut mit der Viererkette in der Abwehr und zwei Sturmspitzen spielen.

Canavese liegt in der Tabelle drei Punkte hinter den Weiß-Roten. Auch die Piemontesen haben in den letzten drei Meisterschaftsspielen neun Zähler geholt. Zwei ehemalige FCS-Akteure zählen zur Stammelf von Canavese: Stürmer Thomas Bachlechner (im Bild 2008 im Trikot von Ivrea gegen Hans Rudi Brugger), spielte von 2001 bis 2006 in Bozen und hängte das Jahr darauf noch eine halbe Saison an; insgesamt brachte er es in 128 Einsätzen auf 34 Tore und ist damit immer noch der erfolgreichste Torschütze des FCS. Auch Mittelfeldspieler Marcello Koffy Teya bestritt in der Saison 2005/2006 27 Begegnungen für den FCS.

Canavese entstand 2001 aus der Fusion zwischen der Unione Sportiva Sangiustese undd der Associazione Sportiva Volpiano. 2007 gewann die Mannschaft die Serie D und stieg erstmals in eine Profiliga auf. Viermal trafen beide Team bereits aufeinander: zwei Siege gingen an den FCS, zwei an die Piemontesen.


So werden sie spielen (Drusus-Stadion Bozen, Sonntag, 22. November 2009, 14.30 Uhr)

FC Südtirol: Zomer, Brugger, Martin, Bacher, Kiem, Cascone, Campo, Cerchia, Albanese, Scavone, M. Fischnaller; Ersatz: Mair, Zullo, Artuso, H. Fischnaller, Fink, Pftischer, Figos
Trainer: Alfredo Sebastiani

Canavese: Pozzato, Conrotto, Riggio, Russo, Vettori, Carretto, Girasole, Casisa, Bachlechner, Ottonello, Ghezzi; Ersatz: Merlano, Pagliarulo, Koffi, Berger, Faloni, Cantoni, Curcio
Trainer: Luca Prina

Schiedsrichter: Federico La Penna (Rom)
Assistenten: Fabio Pastro (Castelfranco Veneto), Riccardo Parolin (Bassano)

 

14. Spieltag, Lega Pro, 2. Division, Kreis A (Sonntag, 22. November 2009)

FC Südtirol - Canavese
Alghero - Valenzana
Carpendolo - Olbia
Crociati Noceto - Spezia
Feralpisalo - Villacidrese
Pro Sesto - Pro Belvedere Vercelli  (Samstag, 21. November)
Pro Vercelli - Mezzocorona
Rodengo Saiano - Pavia
Sambonifacese - Legnano 

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 13. Spieltag

1. Alghero 24 Punkte (-1 Punkt Abzug)
2. Rodengo Saiano 22 (-1 Punkt Abzug)
3. FC Südtirol 22
4. Mezzocorona 21
5. Pavia 21
6. Sambonifacese 20
7. Carpendolo 20
8. Canavese 19
9. Crociati Noceto 18
10. Legnano 18 (-1 Punkt Abzug)
11. Spezia 17
12. Feralpisalò 17
13. Pro Vercelli 16
14. Olbia 13
15. Valenzana 13
16. Villacidrese 12
17. Pro Belvedere Vercelli 7
18. Pro Sesto 6 (-1 Punkt Abzug)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Teramo   FC Südtirol
 
 
So, 19. Februar 2017 - 14:30
 
Teramo
 
  Jetzt zum Liveticker  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.