Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Carmine Cerchia neuer Mittelfeldspieler des FC Südtirol

Carmine Cerchia wird in der kommenden Saison das Mittelfeld des FC Südtirol verstärken. Der 29-Jährige aus Avellino wechselt von Manfredonia, wo er im Vorjahr zwei Treffer in 31 Spielen in der 2. Division erzielt hat, zu den Weiß-Roten. Cerchia ist bereits der 7. Neueinkauf des FCS nach Torhüter Davide Zomer, Verteidiger Pietro Cascone, den Mittelfeldspielern Giuseppe Polito und Marco Ortolan und den Stürmern Alessio Figos und Thomas Albanese. „Cerchia ist der erfahrene Mittelfeldspieler, den wir gesucht haben. Er ist mit seinen 172 Einsätzen in der Serie C (62 in der C1 und 110 in der C2) ein wichtiger Bezugspunkt für die vielen jungen Spieler im Kader“, ist FCS-Sportdirektor Luca Piazzi überzeugt.
 
Carmine Cerchia hat seine Profi-Karriere im Jahre 2000 bei Avellino in der Serie C1 begonnen, kam aber in der Meisterschaft nie zum Einsatz. 2001 wechselte er nach Sant´Anastasia  in die Serie C2, wo er in 17 Spielen einen Treffer erzielte. Von 2002 bis 2005 bestritt er insgesamt 62 Begegnungen in der Serie C1 für Benevento und schoss dabei ein Tor. Dann ging er zu Cavese in die Serie C2 (12 Einsätze), wechselte aber im Jänner 2006 zu Cisco Roma (11 Spiele). Auch das Jahr darauf begann er die Meisterschaft mit Cavese (1 Spiel in der Serie C1) und übersiedelte dann im Jänner zu Nocerina (14 Spiele in der Serie C2). Vor zwei Saisonen bestritt er mit Teramo die Serie C2 und brachte es in 24 Spielen auf einen Treffer. Im Vorjahr schaffte er hingegen mit Manfredonia nach den Play-out-Spielen gegen Isola Liri den Klassenerhalt in der 2. Division. 


Bild: Carmine Cerchia im Trikot von Cavese

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend