Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

COACH ZANETTI: „DIESE MANNSCHAFT VERDIENT APPLAUS UND RESPEKT!“

Aus der Traum. In Cosenza endete für den FC Südtirol eine lange, schöne und unvergessliche Saison, die ganz Fußball-Südtirol begeisterte und zahlreiche Zuschauer ins Stadion und vor die Fernseher lockte. Mit dem 2:0 Sieg im „San Vito – Gigi Marulla“ Stadion zog Cosenza vor 20.000 Zuschauern ins Play off-Finale ein, doch der FC Südtirol hat gezeigt, mit den ganz großen der Kategorie mithalten zu können. Nun gilt es Bilanz zu ziehen; beginnen darf der Cheftrainer Paolo Zanetti.
 
Coach, machen Sie Ihrer Mannschaft Vorwürfe für das gestrige Ausscheiden im Play off-Halbfinale?
„Nein, keineswegs. Ich bedauere zwar, dass wir zwei Gegentore auf Standardsituationen kassiert haben, doch es überwiegt der Stolz, dass diese Mannschaft so viel erreicht hat. Es ist klar, dass ein eventuelles Elfmeterschießen ein Glücksspiel gewesen wäre, welches wir auch hätten für uns entscheiden können. Doch ich denke, dass Cosenza in den beiden Spielen mehr gezeigt hat. Vor allem in der Offensive, wo wir doch sehr harmlos wirkten.“

Das Ende einer Saison, …
„…, die absolut außergewöhnlich war. Wir dürfen nicht vergessen wie wir begonnen haben und was unser Ziel war. Diese ausgezeichnete Saison verdanken wir den Spielern, die als Gruppe mit Herz und Leidenschaft das eigene Limit überschritten und Großes geleistet haben. Deshalb hat diese Mannschaft Applaus und Respekt verdient. Der Verein und die Stadt sollen Stolz auf diese Team sein!“

Und was ist mit Ihnen?
„Ich habe versucht meinen Beitrag zu leisten und alles zu geben. Lob gilt auch meinem Trainerstab, bei dem ich mich bedanke. Ohne die wertvolle Hilfe der Kollegen wäre das alles nie möglich gewesen. Es war meine erste Station als Profi-Trainer und deshalb eine große Herausforderung. Das schönste Kompliment habe ich von einem der Spieler erhalten, die wenig zum Einsatz gekommen sind. Er meinte, er hätte sich nie als Ersatzspieler gefühlt. Für mich, dem die Gruppe und der Teamspirit heilig sind, das schönste Lob.“

Deine persönlichen Danksagungen gehen an…?
„Eine außergewöhnliche und unfassbare Saison ist zu Ende. Eine Saison, die so schwer zu wiederholen sein wird. Deshalb geht mein Dank an viele. An den Verein, der es uns erlaubt hat mit tollen Strukturen und optimaler Organisation zu arbeiten und uns auch in den schwierigen Zeiten unterstützt hat. An die Fans, die uns in Cosenza und in den beiden ausverkauften Heimspielen im Drusus-Stadion unterstützt haben. An den Trainerstab und die Mitarbeiter im medizinischen Bereich sowie die Zeugwarte: gemeinsam haben wir eine Gruppe gebildet, die an einem Strang gezogen und das gleiche Ziel verfolgt hat. Am Ende noch ein Dank an die Spieler, die spielerisch wie menschlich einzigartig sind und die jeder Trainer gerne trainieren würde.“
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Fano Alma Juventus
 
 
Mi, 26. September 2018 - 18:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.