Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

CUNEO vs. FCS: DIE VERFOLGUNGSJAGD AUF LECCE UND TRAPANI BEGINNT!

Der FC Südtirol kann mit einem Sieg Lecce und Trapani deutlich näher kommen. Auch deshalb bereitet Trainer Stefano Vecchi das Match hochkonzentriert vor: „Morgen spielen wir das zweite von drei Spielen innerhalb einer Woche. Ein, ohne jede Frage, beweiskräftiges Match, doch wir können in diesem Moment auf enorme Motivationen zurückgreifen. Wir wissen, dass wir in Cuneo den Playoffplatz halten und mit einem Sieg Lecce und Trapani auf den Fersen bleiben können.“
 
Am Mittwoch, 13. März trifft der FC Südtirol im Nachholspiel des 7.Spieltages der Rückrunde auf die Mannschaft Cuneo. Das Match, welches am 25. Februar aufgrund der heftigen Schneefälle in weiten Teilen des Piemonts und der Lombardei abgesagt wurde, wird als ein richtungsweisendes Spiel eingestuft. Denn es gilt einerseits dem harterkämpften Punkt gegen Como mit einem Sieg Ausdruck zu verleihen und andererseits zu beweisen, dass die Weißroten auch gegen Gegner der unteren Tabellenhälfte siegen können. Untere Tabellenhälfte, da der Gegner Cuneo, nach einer – bis hierhin – desaströsen Rückrunde auf den 14. Rang abgerutscht ist. Fünf Niederlagen in Folge und nur zwei Punkte im gesamten Jahr 2013. Im Paschiero Stadion von Cuneo wird Coach Stefano Vecchi einige Änderungen im Hinblick auf das 2:2 Remis am Ufer des Comosee‘s vornehmen. Die beiden Südtiroler Jonas Clementi und Hannes Kiem sind verletzungsbedingt gar nicht erst ins Trainingslager nach Novara gereist, wo sich die Mannschaft nach dem Comospiel optimal auf das Match gegen Cuneo vorbereitet hat. Im Mittelfeld könnte Francesco Uliano den Platz auf dem linken Halbflügel wiederaufnehmen, während im Sturm Maritato, mit vier Auswärtstoren bester Torschütze auf fremden Grün, anstelle von Testardi auflaufen wird. Testardi zeigte im Sinigaglia von Como eine ansprechende Leistung, wird jedoch eine Pause benötigen. Es könnte zudem sein, dass das Trainerteam im Hinblick auf die englische Woche, weitere kleine Änderungen vornehmen könnte.
Der FCS hat auswärts seit zwei Monaten nicht verloren. Die letzte Nullnummer ereignete sich am 13. Januar in Pavia, als Campo und seine Mitspieler mit 2:1 den Kürzeren zogen. Auf fremden Boden wurden 14 der insgesamt 41 Punkte erkämpft. (3 Siege / 5 Unentschieden / 4 Niederlagen)

Nehmen wir uns Cuneo genauer unter die Lupe. Nach einer fulminanten Hinrunde, welche im Sieg gegen Feralpisalò am 22. Dezember gipfelte, erfuhr der Club aus dem Piemont in der Rückrunde eine steile Talfahrt. Der „Dreier“ gegen Feralpisalò war auch der letzte, welchen Cuneo bejubeln konnte. In der Rückrunde konnten bisher magere 2 Pünktchen eingefahren werden und die letzten fünf Spiele gingen gegen Albinoleffe (2:1), Trapani (0:1) Cremonese (2:0), Portogruaro und - am letzten Sonntag Tritium (1:2) - allesamt verloren. Cuneo wird von Ezio Rossi, einem erfahrenen Coach trainiert. Er leitete bereits Mannschaften in der Serie A (Treviso) und in der Serie B (Triestina, Treviso, Grossetto und Gallipoli). In der vergangenen Saison schaffte man dank des Sieges im Playoff-Finale gegen Virtus Entella den Aufstieg in die dritthöchste Spielklasse Italiens.
Zu Hause hat Cuneo weniger als die Hälfte der 24 Gesamtpunkte erzielt. Die Mannschaft aus dem Piemont erzielte in den bisherigen 22 Begegnungen 18 Treffer und hat somit den zweitschwächsten Sturm der Liga.
Gegen den FCS wird mit Sicherheit Simone Loria, vielen Fußballfans ein Begriff, fehlen. Der bullige Defensivspezialist, unter anderem bei Siena, Roma, Torino und Bologna in der Serie A aktiv, wurde am Sonntag gegen Tritium des Feldes verwiesen. Unsicher auch der Einsatz von Omar Torri. Der Stürmer wurde im Jänner verpflichtet, nachdem er die Hinrunde bei Lumezzane absolvierte und vorher für drei Jahre lang in der Serie B bei Albinoleffe sein Geld verdiente. Dort schoss er in 69 Spielen 19 Tore. Sicher fehlen werden die beiden Verteidiger Carretto und Ruggeri, während Ferrario in das Team zurückkehren wird.

Das Hinspiel. Fand am 14. Oktober 2012 im Bozner „Drusus“ Stadion statt und die 1.700 Zuschauer sahen den – zum damaligen Zeitpunkt - dritten Heimsieg des FCS. Zum Matchwinner avancierte, mit seinen beiden Kopfballtreffern in der 35. und 72. Spielminute, Simone Iacoponi. Zwischenzeitlich hatte Fantini ausgeglichen. In dieser Saison kreuzten sich die Wege von Cuneo und FCS auch im Italienpokal, genauer gesagt in der 1.Runde des Tim Cups. Dieses Match ging am 5. August bei brütend heißen Temperaturen über die Bühne. Auf das Tor von Campo (Foulelfmeter) hatte Sentinelli ausgeglichen. Die fällige Nachspielzeit fiel ohne Tore aus, sodass das Elfmeterschießen eine Entscheidung herbeiführen musste. Die Weißroten behielten die Nerven und gewannen das Match.

Die möglichen Aufstellungen.
Cuneo (4-3-1-2): F. Rossi; Di Lorenzo, De Franco, Scaglia, Donida; Palazzolo, Danucci, Cristini; Garavelli; Ferrario, Martini.
Auf der Ersatzbank: Negretti, Arcari, Serino, Lodi, Longhi, Di Quinizio, Odennino (Torri).
Trainer: Ezio Rossi
FC Südtirol (4-3-3): Marcone; Iacoponi, Cappelletti, Bassoli, Martin; Furlan, Bertoni, Uliano; Campo, Maritato, Thiam.
Auf der Ersatzbank: Grandi, Tagliani (Kiem), Panzeri, Branca, Turchetta, Fink, Testardi.
Trainer: Stefano Vecchi
Schiedsrichter: Andrea Tardino der Sektion Mailand

1. Division Lega Pro (Gruppe A) – Nachholspiele 24. Spieltag – Mittwoch, 13.03.2013 (14.30 Uhr)
Cuneo - FC Südtirol
Tritium – Portogruaro
San Marino – Albinoleffe (Donnerstag, 14.03.2013,14.30 Uhr)

Die Tabelle.
Lecce 47 Pkt; Trapani 46; FC Südtirol 41; Virtus Entella 39; San Marino, Carpi 35; Pavia, Lumezzane, FeralpiSalò 34; Cremonese* 33; Albinoleffe* 29; Portogruaro* 28; Como* 25; Cuneo 24; Reggiana 22; Treviso*, Tritium 13
* Strafpunkte: Albinoleffe -6, Portogruaro -1, Cremonese -1, Como -1, Treviso -1
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Fano Alma Juventus
 
 
Mi, 26. September 2018 - 18:30
 
  Ticket Online  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.