Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DAS HEIMDEBÜT STEHT AN: DER FCS TRIFFT AUF MANTOVA

Besser hätte der Auftakt in die sechste Saison der dritten Liga Italiens nicht sein können. Das Team um Coach Giovanni Stroppa gewann das erste Match der Meisterschaft auswärts in Bergamo gegen Albinoleffe mit 1:0. Alles in allem souverän, denn die Hellblauen kamen nur selten vor den Kasten von Achille Coser. Zudem hatte der FCS neben dem Treffer von Maritato auch noch einen zweiten Treffer erzielt. Doch der Unparteiische annullierte das Tor von Tulli wegen einer vermeintlichen Abseitsposition.
Nun folgt also das Debüt vor heimischem Publikum im Drusus-Stadion. Am Sonntag, 13. September 18 Uhr wollen motivierte weißrote Akteure die schwache Rückrunde des letzten Jahres vergessen machen und nach sieben sieglosen Partien den Bozner Fußballtempel als Sieger verlassen. Der letzte Sieg datiert vom 8. Februar 2015. (FCS – Cremonese 3:1)
 
Aber auch der Gegner Mantova ist nicht zu unterschätzen. Die Lombarden konnten das Debüt im heimischen Martelli-Stadion mit 1:0 gewinnen und sind eine starke Mannschaft mit einem guten Trainer. Trainer der weißroten hingegen ist mit Giovanni Stroppa ebenfalls eine Top-Adresse. Er hat für das Heimspiel am Wochenende alle Spieler zur Verfügung. Nur Lima wird voraussichtlich fehlen.

Unsere Gegner unter der Lupe. Mantova ist ein italienischer Traditionsverein, der sich nach dem Zwangsabstieg von der Serie B in die Serie D so langsam aber sicher der alten Form nähert. Zum zweiten Jahr in Folge spielen die Rotweißen in der dritten italienischen Liga. Die vergangene Meisterschaft beendete Mantova auf dem dreizehnten Tabellenplatz und feierte so im Großen und Ganzen einen ungefährdeten Klassenerhalt. Trainer von Mantova ist seit dem Sommer Riccardo Maspero, im letzten Jahr noch an der Seitenlinie von Pavia aktiv. Auch der Kader wurde verändert und im Sommer wurden einige – wichtige – Transfers getätigt. So stießen der Torhüter Pane (Benevento), die Verteidiger Gavazzi (Novara),Carini (Aquila), Scrosta (Virtus Lanciano), Foglio (Novara) und Sereni (Pavia), die Mittelfeldspieler Raggio Garibaldi (Virtus Entella) und Dalla Bona (Real Vicenza) und die Stürmer Momentè (Albinoleffe), Ruopolo (Reggiana) und Anastasi (Pistoiese) zu Mantova. Anastasi spielte in der Saison 2010/11 bei den Weißroten. Der wichtigste Spieler und auch Kapitän von Mantova ist Gaetano Caridi. „Tano“ spielte bereits in der Serie A und Serie B und erzielte auch den Siegtreffer gegen Renate am ersten Spieltag.

Die bisherigen Aufeinandertreffen. Der FCS und Mantova spielten bereits zwölf Mal gegeneinander. Die Nase vorne haben die Südtiroler, welche sechs Mal siegten. Vier Mal endete das Aufeinandertreffen Remis, während Mantua zweimal gewinnen konnte. So auch beim letzten Mal, als ein Tor von Boniperti Mantova einen 1:0 Sieg im Drusus-Stadion von Bozen bescherte.

Das Programm des 2. Spieltages der Gruppe A Lega Pro (Sonntag 13.09.2015)
PADOVA vs PRO PIACENZA (17.30 Uhr)
CREMONESE vs PAVIA (20.30 Uhr)
CUNEO vs ALESSANDRIA (15 Uhr)
FC SÜDTIROL vs MANTOVA (18 Uhr)
FERALPISALO' vs BASSANO VIRTUS (17.30 Uhr)
LUMEZZANE vs REGGIANA (17.30 Uhr)
PORDENONE vs ALBINOLEFFE (17.30 Uhr)
RENATE vs GIANA ERMINIO (15 Uhr)

Die Tabelle. Cittadella, FeralpiSalò, Giana Erminio, Mantova, FC Südtirol 3 Punkte; Bassano, Cremonese, Padova, Pordenone, Pro Piacenza, Reggiana 1 Punkt; Alessandria, Cuneo, Lumezzane, Albinoleffe, Renate, Pavia*, Pro Patria* 0 Punkte
* ein Spiel weniger

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Feralpisalo`   FC Südtirol
 
 
Sa, 21. Januar 2017 - 16:30
 
Salò
 
  Jetzt zum Liveticker  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.