Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DEBÜTSPIEL DES NEUEN FC SÜDTIROL COACH PELLEGRINO

Am Montagabend findet in Ferrara das ersehnte Debütspiel des neuen FC Südtirol Coach Maurizio Pellegrino statt. Das Spiel gegen Spal wird live auf Rai Sport 1 übertragen. Spielanpfiff ist um 20.45 Uhr. Der neue Trainer des FCS hat den Kampf um den Klassenerhalt aufgenommen.
 

28. Spieltag, 11. Spieltag der Rückrunde, 1. Division Lega Pro: es stehen nur noch 7 Spieltage auf dem Programm und der FC Südtirol darf, nach der letzten bitteren Heimniederlage gegen Como, in Ferrara nichts unversucht lassen. Die Weiß-Roten mußten in den letzten 10 Spieltagen insgesamt 5 Niederlagen einstecken und konnten gerade mal 5 Punkte sichern. Der FC Südtirol ist somit auf den viertletzten Tabellenplatz abgerutscht. Die Weiß-Roten werden am Montagabend, den 28. März 2011, um 20.45 Uhr, im Stadion „Mazza“ von Ferrara erwartet. Die Gegner besetzen, nach einem sehr guten Meisterschaftsbeginn, zwischenzeitlich „nur mehr“ einen mittleren Tabellenplatz. Spal konnte in den letzten 10 Spieltagen nicht mehr als 6 Punkte holen. Auch in den Reihen der Gegner kam es Mitte Februar zu einem Trainerwechsel: Notaristefano wurde von seinem Amt enthoben und die Leitung der erste Mannschaft wurde Remondina, dem ehemaligen Trainer von Verona, anvertraut. Zum Tabellenabsturz der Gegner haben sicherlich auch die zahlreichen Verletzungen der Spieler beigetragen; so etwa jene des Stürmers Giacomo Cipriani (ehemaliger Spieler bei Bologna und Sampdoria), welcher im Jahre 2010, in 18 Spielen, gleich 12 Treffer erzielte, während er im laufenden Jahr lediglich zwei mal kurz zum Einsatz kam. Der FC Südtirol ähnelt den Gegnern vor allem in einem Punkt: beide Mannschaften haben im neuen Jahr noch kein Spiel gewonnen. Der letzte Sieg der Weiß-Roten reicht zwischenzeitlich auf den 12. Dezember 2010 zurück, jener der Gegner auf den 19. Dezember 2010. Spal ist es jedoch gelungen in den letzten beiden Spieltagen wichtige Akzente zu setzen: Spal konnte sich gegen den Tabellenführer Gubbio und den Tabellenzweiten Sorrento jedes Mal ein Unentschieden einhandeln. Die Gegner besetzten momentan den fünften Tabellenplatz und sind somit ganz klar im Play-off Rennen mit dabei. In diesem Punkt unterscheiden sich die Gegner von den Weiß-Roten, welche immer noch mitten in den Play-out Plätzen stecken.

Nun aber zur Startelf des FC Südtirol. Trainer Maurizio Pellegrino hat gezielt an der taktischen Mannschaftsaufstellung gearbeitet; wenige aber dennoch bedeutende Änderungen wurden im Spielsystem vorgenommen. Einige Änderungen waren aber lediglich aufgrund des angeschlagenen gesundheitlichen Zustands folgender Spieler notwendig. Sicherlich nicht mit von der Partie die gesperrten Spieler Alfredo Romano, Mirri und Kiem sowie die verletzten Albanese, Fink und Traorè, fraglich hingegen der Einsatz der angeschlagenen Spieler Furlan (Rückenschmerzen) und Franchini (Kontraktur am Unterschenkel). Unglücklicherweise kann Trainer Pellegrino auch nicht auf Baccolo zurückgreifen, welcher sich im Zuge der gestrigen Trainingseinheit eine Fraktur am rechten Handgelenk zugezogen hat. Seinen Platz auf der Ersatzbank wird Ciaghi einnehmen. Die Weiß-Roten werden in Ferrara mit dem 4-1-4-1 System antreten. Was die Verteidigung der Weiß-Roten anbelangt, so wird Mannschaftskapitän Brugger rechts Außen, Nazari in der Mitte und an seiner Seite Franchini spielen, sofern letzterer einsatzbereit ist. Sollte Franchini nicht spielbereit sein, so wird Odibe seine Position einnehmen. Ansonsten kommt Odibe (oder Burato) im Mittelfeld, gemeinsam mit Campo und Mariano Romano, zum Einsatz. Auf der rechten bzw. linken Offensivseite ist der Einsatz von El Kaddouri und Fischnaller geplant, welche bestmöglichst den einzigen Stürmer unterstützen sollen. Die Stürmerposition steht noch nicht fest. Zur Auswahl stehen Sorrentino und Marchi.

Was nun die Mannschaftsaufstellung der Gegner anbelangt, so muß Trainer Remondina nicht nur auf den Langzeitverletzten Cipriani verzichten sondern auch Migliorini ist nicht einsatzbereit. Fraglich hingegen die Rückkehr aufs Spielfeld von Smit. Colomba und Paolo Rossi sind hingegen wieder fit und müßten demnach mit von der Partie sein. Der letzte Neuzugang, der Franzose Jean Philippe Mendy, ehemaliger Stürmer bei Dinamo Bucarest, wird erstmals auf der Ersatzbank Platz nehmen. Das Spielsystem der Gegner dürfte dem des FC Südtirol ähneln (4-1-4-1). Das Hinspiel, welches am 31. Oktober 2010 im Drususstadion von Bozen ausgetragen wurde, endete mit einem 2:0 Sieg der Gäste. Die Treffer für Spal erzielte Cipriani und Meloni. 

 

Die mögliche Mannschaftsaufstellung:

Spal (4-1-4-1): Ravaglia; Belleri, Zamboni, Battaglia, Ghetti; Bedin; Melara, Rossi, Colomba, Volpe; Fofana. A disposizione: Capecchi, Bortel, Smit, Corsi, Locatelli, Coppola, Mendy.

Trainer: Remondina
FC Südtirol (4-1-4-1): Zomer; Brugger, Franchini (Odibe), Nazari, Martin; Odibe (Burato); El Kaddouri, Mariano Romano (Furlan), Campo, Fischnaller; Marchi (Sorrentino). A disposizione: Mair, Cascone, Burato (Franchini), Furlan, Ciaghi, Anastasi, Sorrentino (Marchi).

Trainer: Maurizio Pellegrino

Arbitro: Riccardo Ros aus Pordenone

 

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
AC Renate   FC Südtirol
 
 
So, 22. Oktober 2017 - 14:30
 
"Città di Meda" Stadion - Renate
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.