Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DER ERSTE ARBEITSTAG DES NEUEN FC SUEDTIROL

Nach dem Eintreffen aller Spieler am Hauptsitz des FC Südtirol, sprachen sowohl Präsident Walter Baumgartner, Sportdirektor Luca Piazzi, Trainer Alfredo Sebastiani und Gschäftsführer Dietmar Pfeifer erste Worte an die Mannschaft.
 
Trainer Alfredo Sebastiani sprach nur kurz vor der Mannschaft, denn ihm bieten sich während der Trainingseinheiten noch viele Gelegenheiten. Einige grundlegende Anweisungen hatte aber der Trainer für die Spieler trotzdem auf Lager. Sportdirektor Luca Piazzi hingegen sprach den Spielern sein Vertrauen aus. „Viele Spieler sind zwar noch jung, aber wenn jeder gewillt ist, das Beste zu geben, werden wir auch in dieser Liga bestehen. Wir haben die Mannschaft nach bestimmten Kriterien zusammengestellt, mit Spielern aus der vergangenen Saison und Spielern, die uns in dieser Saison weiterhelfen werden.“
Präsident Walter Baumgartner sprach am längsten zur Mannschaft und wies vor allem die neuen Spieler auf die besonderen Umstände in unserem Land hin. „Ich kann euch Spielern versichern, dass wir als Verein ein eingespieltes Team sind und somit für die Mannschaft auf dem Feld die besten Grundvoraussetzungen schaffen. Wichtig wird aber sein, dass ihr als Mannschaft zusammenwächst und den FCS nach außen hin bestmöglich vertretet“.
Auch Andrea Burato, dessen Leihvertrag erst am Vormittag unterzeichnet wurde, war ebenfalls bereits anwesend. Abwesend bei der ersten Trainingseinheit waren Kapitän Hans Rudi Brugger – er befindet sich noch auf Hochzeitsreise – und Reservetorhüter David Covi. Daniele Conti, der aus Palermo kommen sollte, hat den Leihvertrag noch nicht unterschrieben und wird ins Training erst nach der Unterschrift einsteigen. Auch die beiden argentinischen Spieler, die zu einem Probetraining anreisen werden, stoßen erst später zur Mannschaft. Die Neueinkäufe Denny Nazari, Mohamed Lamine Traorè, Alessandro Furlan, Mariano Romano und eben der oben erwähnte Andrea Burato konnten der Presse als Neueinkäufe präsentiert werden.
Nachdem - durch die hohen Temperaturen in Bozen, aber auch in den Randgemeinden der Landeshauptstadt kein sinnvolles Training zulassen - versuchen die Verantwortlichen Trainingsmöglichkeiten in höher gelegenen Gemeinden zu finden.

BILD 1: FCS 2010/2011
BILD 2: Traorè, Burato, Romano, Furlan e Nazari 
 
 
DER ERSTE ARBEITSTAG DES NEUEN FC SUEDTIROL
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Triestina
 
 
So, 20. August 2017 - 18:00
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.