Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DER FC SÜDTIROL AUF SCHWARZ ROTEN SPUREN

Der neue Trainer der 1. Mannschaft des FC Südtirol ist Giovanni Stroppa, der einen Jahresvertrag unterzeichnet hat. Stroppa wird nun bis zum 30. Juni 2012 die Geschicke des FC Südtirol bestimmen.
 

“Ich bin sehr glüklich über die getroffene Vereinbarung  und kann es kaum erwarten, anzufangen“ zeigte sich Stroppa optimistisch. „Ich bin völlig in Einklang mit den Entscheidungen und Vorstellungen des sportlichen Leiters Luca Piazzi in Bezug auf den  Auf- und Ausbau Mannschaft“. Geht es nach Stroppa könnte durchaus der eine oder andere Nachwuchsspieler von Milan sein schwarz-rotes Trikot gegen ein wie-rotes tauschen.
Giovanni Stroppa wurde am 24. Januar 1968 in Mulazzano (LO) geboren und begann seine Fußballkarriere bei den Jugendmannschaften von Milan.
In der Saison 1987/88 war er maßgeblich am Aufstieg Monzas in die Serie B beteiligt und wechselte nach diesem Erfolg 1989  zurück zu Milan. Mit dieser Mannschaft gewann er eine Reihe von Meisterschaften, so den UEFA Cup, zweimal den Intercontinental Cup, wobei er im Finalspiel einen Treffer zum 3:0 Sieg gegen Olimpia Asunciòn erzielte. Zweimal gewann er mit Milan den Europäischen, zweimal den italienischen  Supercup.
1991 verließ er erneut Milan und spielte für Lazio, Udinese, Piacenza, Brescia und Genoa. Von dort wechselte er zu Alzano Virescit, Avellino und Foggia. Von 1993 und 1994 wurde er zur italienischen Nationalmannschaft einberufen und nahm an vier Spielen der Azzurri teil. Seine Karriere als aktiver Spieler beendete er 2006 bei Chiari in der Serie D.
Er kehrte als Trainer zum AC Milan zurück und betreute den  Jugendsektor, drei Spielsaisonen lang die  Jugend Under 16 und zwei Saisonen die 2. Mannschaft, die so genannte Primavera, mit der er auch 2010 den Italienpokal gewonnen hat.
Die hervorragende Nachwuchsarbeit bezeugen auch die von ihm geförderten Talente, die mittlerweile in der höchsten Liga mitspielen, darunter Namen wie Merkel und Strasser.
Mit dem FC Südtirol feiert Stroppa seinen Einstand bei den Profitrainern. Angesichts seiner Herkunft und seiner bisherigen Erfolge kann man sich von ihm einiges erwarten.
Der FC Südtirol und seine Führung heißen Stroppa herzlich Willkommen.


 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Venezia
 
 
So, 2. April 2017 - 16:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.