Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DER FC SÜDTIROL BEGRÜSST COACH CLAUDIO RASTELLI

Der FC Südtirol gibt bekannt, dass Claudio Rastelli zum neuen Trainer der 1.Mannschaft des FC Südtirol ernannt worden ist. Der 51-jährige aus Rom stammende Fußballcoach unterschrieb einen in Juni 2014 auslaufenden Vertrag.
 
Geboren am 29. Juli 1962 in Rom, ist Claudio Rastelli in der Region vor allem wegen seiner guten Arbeit in Diensten von Mezzocorona bekannt. In den Jahren von 2006 bis 2009 trainierte er die Gelbgrünen und war dort mit dem jetzigen weißroten Sportdirektor Luca Piazzi an drei erfolgreichen Jahren beteiligt. Das Triennium von Rastelli bei Mezzocorona begann in der Saison 2006/2007 mit dem historischen Aufstieg von der Serie D in die Serie C2. Um ein Haar hätte er mit Mezzocorona den zweiten Aufstieg binnen zweier Jahre geschafft, doch in den Debütsaison bei den Profis 2007/2008 scheiterten die Trientner im Playoff-Finale an Lumezzane. Von einem ausgezeichneten fünften Platz ausgehend schaffte man den Aufstieg nur aufgrund der schlechteren Ausgangsposition nicht. Beide Spiele gegen Lumezzane endeten 0:0. Im Jahr 2008/2009 erreichte Mezzocorona unter der Leitung von Coach Rastelli einen sicheren Klassenerhalt in der Serie C2, der jetzigen zweiten Division der Lega Pro. 
Nach den Jahren in Mezzocorona wechselte Rastelli zu Pergocrema in die 1.Division der Lega Pro (Saison 2000/2010). Im November wurde er seines Amtes entlassen, bevor er aber nur zwei Monate später wieder als Trainer eingesetzt wurde. Er meisterte hierbei ein äußerst schwieriges Unterfangen und feierte letztendlich einen, nicht mehr für möglichen Gehaltenen Klassenerhalt. Rastelli hatte Pergocrema - an letzter Stelle liegend - übernommen und von diesem aus mehrere Mannschaften überholt. Von Pergocrema zu Feralpisalò und zu einem weiteren erfolgreichen Jahr. In der Spielzeit 2010/2011 übernahm Rastelli das Ruder von Feralpisalò in der 2.Division der Lega Pro. Die Mannschaft vom Gardasee klassifizierte sich an zweiter Stelle der Tabelle für die Playoffs, gewann diese gegen Pro Patria und stieg somit, zum ersten Mal in ihrer Geschichte, in die dritthöchste italienische Liga auf. Mit Feralpisalò begann Coach Rastelli auch die Saison 2011/2012, wurde aber bereits im Oktober gefeuert. In der vergangenen Saison trainierte Rastelli die Mannschaft Bassano Virtus in der 2. Division der Lega Pro. Er brachte das Team auf Rang vier, verlor in den Aufstiegsspielen jedoch gegen Monza. 
Der FC Südtirol heißt den neuen Trainer Claudio Rastelli herzlich willkommen und wünscht ihm alles Gute für die restliche Saison. Seine Arbeit nimmt Rastelli bereits morgen Nachmittag auf. Um 18.00 Uhr steht der neue Coach für Fragen der Journalisten am Sitz des FC Südtirol zur Verfügung.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Viterbese Castrense   FC Südtirol
 
 
Mi, 30. Mai 2018 - 20:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.