Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DER FC SÜDTIROL SIEGT AUF SARDINIEN IN DER LETZTEN SEKUNDE MIT 1-0

Die Weißroten haben auf Sardinien gegen Torres ein starkes Spiel abgeliefert und sich viele Chancen erspielt. Doch das verdiente Siegestor fällt erst in der Nachspielzeit durch Branca. Der FC Südtirol hat in dieser Partie seine Überlegenheit gezeigt und durch Einsatz und Spielfreude überzeugt.
 
Der makellose Sieg über Lumezzane, der eine sechswöchige Durststrecke beendet hat, stellt den Wendepunkt in dieser Meisterschaft für den FC Südtirol dar. Den Beweis will die Mannschaft heute in Sassari antreten und auch gegen Torres Punkte bringen. Die Sarden liegen mit ebenfalls 16 Punkten gleichauf in der Tabelle.
Zuhause auf der Insel hat Torres bisher drei Siege und ein Unentschieden gefeiert. Einzig Alessandria konnte vor zwei Wochen erstmals drei Punkte mitnehmen. 
Für das Spiel muss der neue Teamchef Adolfo Sormani auf die gesperrten Tagliani und Marras verzichten, sowie den verletzten Hannes  Fink  ersetzen.
Das Spiel 
Den Anstoß im Vanni Sanno Stadion hat zwar der FCS, aber Torres holt sich den Ball und geht gleich zum Angriff über, aus dem sich zwei Eckbälle in Folge ergeben. Beim zweiten wird es für den FC Südtirol gefährlich, denn der Ball landet vor den Füßen von Infantino, der am Sechszehner steht. Bertoni blockt jedoch so lange ab, bis Melgrati den Schuss abwehren kann.
Kurz darauf dreht sich aber der Wind und der FC Südtirol beginnt damit, sein Spiel durchzusetzen. In der 9. Minute gelangt der Ball zu Campo in den Strafraum, der aus dem Lauf heraus den Abschluss versucht, dabei aber weder das Tor trifft, noch seine Kameraden anspielen kann.
In der 12. Minute startet Tait auf dem rechten Flügel einen guten Angriff. Er passt quer über das Feld zu Fischnaller, der mit Schwung das Leder trifft und über die Latte hinausschießt.
Der FC Südtirol macht weiterhin Druck und blockiert den Gegner in seiner Hälfte. Fischnaller bereitet eine gute Vorlage für Furlan vor, der auf dem rechten Flügel den Ball annimmt und mit Kraft auf das Tor knallt. Leider ist der Schuss zu zentral und vorhersehbar, sodass Testa keine Schwierigkeiten hat, das Leder zu blockieren.
In diesem Stile geht es weiter. In der 17. Minute rauscht die weißrote Angriffswelle mit Höchstgeschwindigkeit heran, aber die Flanke von Branca ist zu ungenau und erreicht statt seiner Stürmerkollegen die gegnerische Abwehr. Diese schafft zwar keinen Konter,  nimmt den Ball aber aus dem Spiel.
In der 29. Minute erspielt sich der FC Südtirol eine Großchance. Tait spielt den Ball quer über das Feld zu Fischnaller, der direkt an Branca weiter gibt. Dieser köpfelt aus nächster Nähe zum Tor, aber Schlussmann Testa reagiert richtig und löst die das Problem in zwei Etappen.
Nach knapp vierzig Minuten gibt auch Torres wieder ein Zeichen von sich. Von links bringt Pizzutelli einen Eckball herein, den Melgrati nicht sauber erwischt und der so im Bereich des 2. Pfostens zu Balistreri gelangt. Den kräftigen Schuss aus nächster Nähe wehrt Melgrati zum Eckball ab, der ergebnislos verläuft.
Kurz vor dem Pausenpfiff  haben die Weißroten den Führungstreffer auf dem Fuß. Im Lauf bedient Fischnaller Furlan, der in den Strafraum vordringt und einen flachen Schuss über den Rasen abgibt. Testa muss mit den Füßen abwehren und Branca sichert sich den Nachschuss. Inzwischen jedoch ist auch die sardische Abwehr aktiv und lenkt den Ball ins Aus.
Zur 2. Halbzeit laufen beide Mannschaften unverändert auf. Torres nützt seinen Anstoß zu einem seiner seltenen Angriffe.  Infantino stößt von links vor, dringt in den Strafraum ein und versucht einen Schuss aufs Tor. Melgrati hat damit keine Probleme und hält den Ball sicher am Boden fest.
Der Gegenschlag von Fischnaller folgt auf dem Fuß. Er nimmt einen Pass von Branca im Strafraum an und bringt das Leder flach über den Rasen. Doch auch Testa ist auf der Hut und klärt.
Die Überlegenheit des FC Südtirol ist nach wie vor ungebrochen. In der 54. Minute spielt sich Lendric an der Strafraumgrenze frei und versucht mit einem flachen Rasenschuss Testa zu überwinden. Doch zum wiederholten Male rettet der Tormann seine Mannschaft vor dem Rückstand.
Der erst eingewechselte Baraye bringt langsam etwas Bewegung in das Spiel von Torres. Er rückt in der 63. Minute über die linke Flanke vor, dringt in den Strafraum ein und lässt eine wahre Rakete los, die jedoch weit über die Latte in den Himmel geht.
Nach dieser Aktion verflacht das Spiel zusehends, denn auch der FC Südtirol kann den Druck und das hohe Tempo auf Dauer nicht durchhalten. 
In der 88. Minute wäre beinahe das Tor für Torres gefallen. Baraye kommt über den linken Flügel, lässt seine Gegner einfach stehen und spielt sogar Tormann Melgrati mit einem geschickten Manöver aus. Martin wirft sich in den Schuss und rettet auf der Linie.
Dafür wird der FC Südtirol in der 93. Minute durch den verdienten Treffer belohnt. Branca kommt an der Strafraumgrenze zum Schuss und versenkt das Leder am Torhüter vorbei zum Siegestreffer für den FC Südtirol, der damit wieder ein Stück in der Tabelle nach vorne rückt.

TORRES - FC SÜDTIROL 0:1  (0:0)
Torres (4-3-1-2): Testa; Cafiero, Marchetti, Migliaccio, Ligorio; Foglia, Giuffrida, Pizza; Pizzutelli (55.Baraye); Balistreri, Infantino (82. Santaniello).
Auf der Ersatzbank: Mar. Costantino, Aya, Funari, Imparato, Lisai.
Trainer:  Massimo Costantino.
FC Südtirol (4-3-3): Melgrati; Tait, Mladen, Kiem, Martin; Furlan, Bertoni, Branca; Campo, Lendric (73. Chinellato), Fischnaller (84. Cia).
Auf der Ersatzbank: Miori, Brugger, Bertinetti, Mazzitelli, Canotto.
Trainer: Adolfo Sormani.
Schiedsrichter: Francesco Fourneau aus Rom  (Maurizio Loni aus Cagliari und Roberta De Meo aus Formia).
Tore: 93. Branca 0:1
Gelbe Karten: Infantino TOR, Cafiero TOR, Kiem FCS,
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Feralpisalo`   FC Südtirol
 
 
Sa, 21. Januar 2017 - 16:30
 
Salò
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.