Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Der FC Südtirol unterstützte erneut "Südtirol hilft"

Zum wiederholten Male stellte sich der FC Südtirol in den Dienst einer lobenswerten Initiative, die gerade in der Weihnachtszeit an jene Menschen denkt, für die die Feiertage mindestens ebenso schwierig zu bewältigen sind, wie jeder andere Tag im Jahr, wenn gar nicht noch schwerer. Diese bewusste Solidarität ist der Ansatzpunkt auch für den FCS, bereits zum vierten Male den Verein „Südtirol hilft“ zu unterstützen, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen in Schwierigkeiten unter die Arme zu greifen und sie auf dem Weg zurück zur Unabhängig zu begleiten, nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“.
 
Der Geschäftsführer Dietmar Pfeifer hat mit seinem Gespür für das Machbare mehrere Initiativen gestartet, um der Aktion “Südtirol hilft” eine konkrete Unterstützung zukommen zu lassen.
Am Sonntag, 18. Dezember wurde anlässlich des Heimspieles gegen Cremonese eine Spendensammlung im Drusustadion durchgeführt, die während der Weihnachtsfeier im Messerestaurant Forst ihre Fortsetzung fand. Dabei kamen mehr als Tausend Euro für “Südtirol hilft” zusammen, zu denen noch die direkte Spende des FCS dazukommt.
Zusätzlich wurde auch eine organisatorische und personelle Hilfestellung geleistet. Am 23. Dezember, am Tag vor Heilig Abend, standen die vier Südtiroler Spieler Hannes Kiem, Hannes Fink, Manuel Fischnaller und Miachael Bacher im Call Center des Vereins “Südtirol hilft” bereit, um die Telefonate und Spenden der Bürger während des ganztägigen Spendenmarathons entgegenzunehmen. Das Call Center wurde eigens am gemeinsamen Sitz von Radio Südtirol 1, Radio Tirol und Südtirol Journal, drei wichtigen Partner der Initiative, eingerichtet.
“Unser Beitrag ist zwar nur klein, aber er erfolgt mit der bewussten Absicht, “Südtirol hilft” zu unterstützen. Daher ist besonders der Einsatz unserer Spieler, die ja im ganzen Lande bekannt sind, als Multiplikator zu verstehen, der die Initiative bekannt macht und deren Ziele in den Vordergrund stellt. Wir wollen bewusst machen, dass ein Verein wie “Südtirol hilft – L’Alto Adige aiuta” von der Mehrzahl der Bevölkerung mitgetragen werden muss, um seine Ziele zu erfüllen. Unsere Fußballer haben mit großem Einsatz, viel Begeisterung und dem rechten Gefühl für Solidarität am Spendenmarathon mitgewirkt. Für uns gibt es daher auch öächstes Jahr eine Fortsetzung” zeigt sich der Geschäftsführer des FC Südtirol, Dietmar Pfeifer mit der Aktion zufrieden
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Pordenone   A-Jugend National
 
 
So, 27. Mai 2018 - 15:00
 
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.
 
 
VS.
 
Neustift   C-Jugend
 
 
Sa, 26. Mai 2018 - 14:30
 
Vahrn
 
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.