Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DER FCS BEENDET DAS JAHR 2010 GEGEN REGGIANA

Bevor sich die Spieler in die verdiente Weihnachtspause verabschieden (die Meisterschaft nimmt ihren Betrieb wieder am 09. Jänner 2011 auf), steht an diesem Sonntag, 19. Dezember noch das letzte Meisterschaftsspiel des Jahres 2010 auf dem Programm.
 

Wegen einer Sperre wird in beiden Mannschaften ein Spieler nicht eingesetzt werden können: Neben den verletzten Pietro Cascone und Tonino Sorrentino fehlt beim FCS auch der wegen seiner vierten gelben Karte gesperrte Alessandro Campo (zusammen mit Mattia Marchi aktueller Torschützenkönig in den Reihen der Weiß-roten mit fünf Treffern). Bei Reggiana fehlt der ebenfalls gesperrte Innenverteidiger Mei.

Trainer Alfredo Sebastiani dürfte neun von elf Spielern, die gegen Paganese siegreich waren, auch gegen Reggiana das Vertrauen schenken. Sicherlich wieder auf die rechte Abwehrseite wird Kapitän Hans Rudi Brugger (IM BILD) rücken, der Mohamed Lamine Traorè ersetzen wird. Den gesperrten Alessandro Campo wird Burato ersetzen, wenngleich mit anderen Aufgaben im Spiel. Durch die Sperre von Alessandro Campo dürfte  Alfredo Sebastiani das Spielsystem von einem “4-3-2-1” auf ein “4-2-3-1” ändern, mit Andrea Burato und Mariano Romano als “6er” vor der Abwehr. Im Mittelfeld wird das Trio Alessandro Furlan – Omar El Kaddouri – Alfredo Romano, die einzige richtige Sturmspitze Mattia Marchi im offensiven Bereich unterstützen.

In den Reihen von Reggiana, dürfte der gesperrte Mei im Zentrum der Abwehr von Aya ersetzt werden, wobei Arati auf der rechten Abwehrseite auflaufen wird. 


Reggiana in der Analyse: Reggiana schaffte es in der abgelaufenen Saison bis ins Halbfinale der Playoffs um den Aufstieg in die Serie B, wo man dann aber an Pescara scheiterte. Diese schafften in der Finalrunde auf Kosten von Verona den Aufstieg in die Serie B. Nach der Vorrunde liegt Reggiana auf dem 5. Tabellenplatz und peilt das selbe Ziel wie in der abgelaufenen Saison an: Über die Playoffs den Aufstieg in die Serie B  zu schaffen. Nach einem guten Meisterschaftsstart mit 3 Siegen und vier Unentschieden – nur in Sorrento verließ man das Feld als Verlierer – verlangsamte sich ein wenig der Erfolgzug der Emilianer. Seit zwei Runden ist Reggiana aber ungeschlagen. Gegen Salernitana reichte es auswärts zu einem 1:1-Unentschieden, während man in der letzten Runde im Heimspiel gegen Pavia einen 2:1-Sieg feiern konnte. Im heimischen Stadion “Giglio” von Reggio Emilia holte die Mannschaft von Trainer Amedeo Mangone, ehemaliger Verteidiger in Bologna, Parma, Piacenza und beim AS Roma 14 von 26 möglichen Punkten. Dem gegenüber stehen zwei Heimniederlagen und zwar gegen Spal und Basano. Was die Torerfolge anbelangt weist Reggiana nach Sorrento (28), Spal (25) und Gubbio (24), mit 23 erzielten Treffern den viertbesten Angriff auf. Von den 23 erzielten Toren erzielten fast die Hälfte (11 Tore) das Sturmduo Temelin/Guidetti mit 6 bzw. 5 Treffern, die bereits zusammen bei Cremonese zwei Saisonen lang unter Vertrag standen.

Was die Abwehr anbelangt weist Reggiana zusammen mit dem FCS die viertschlechteste Abwehr mit 20 Gegentreffern auf. Noch schlechter in dieser Statistik sind nur Monza mit 30 Gegentoren, Paganese mit 24 und Salernitana mit 21 Gegentreffern.

Neben Guidetti (98 Tore in der C1 mit Lumezzane, Padova, Spezia, Cremonese und Reggiana und 25 Treffer in zwei Serie-B-Saisonen mit Spezia) und Temelin (89 Tore in der Serie C1 mit Spal, Pro Patria, Cremonse und Reggina) ragen bei Reggiana weiters noch der Mittelfeldspieler Giuseppe Alessi heraus, der immer für ein Tor gut ist, (in seiner vierten Saison bei Reggiana hält Alessi bei 15 Toren, kann aber auch auf Erfahrung aus der Serie B mit Napoli und Spezia verweisen), der im rechten Mittelfeld spielende Salvatore Lanna, der im vergangenen Oktober nach neun aufeinanderfolgenden Jahren in der Serie A mit Chievo (6), Torino (1) und Bologna (2) zu Reggiana stieß und der Spielmacher Davide Saverino, der in der Serie B bereits bei Ascoli Spezia, Venezia und Livorno spielte. 

 

Die mögliche Aufstellung:

Reggiana (4-3-1-2): Manfredini; Arati, Aya, Zini, Lanna; Romizi, Saverino, Viapiana; Alessi, Temelin, Guidetti. Ersatz: Offredi, D’Alessandro, Migliaccio, Bettoni, Adamo, Maritato, Chinellato.

Trainer: Amedeo Mangone

Fc Suedtirol (4-2-3-1): Zomer; Brugger, Kiem, Nazari, Martin; Burato, Mariano Romano; Furlan, El Kaddouri, Alfredo Romano; Marchi. Ersatz: Mair, Traorè, Mirri, Baccolo, Fink, Manuel Fischnaller, Virdis (Albanese).

Trainer: Alfredo Sebastiani

 

1. Division Lega Pro – 1. Rückrundenspieltag – Sonntag, 19.12.2010 um 14.30 Uhr

Alessandria – Spezia

Gubbio – Cremonese

Pavia – Lumezzane

Pergocrema – Monza

Ravenna – Como

Reggiana – FC Südtirol

Salernitana – Sorrento

Spal – Virtus Bassano

Verona – Paganese (am Montag, 20. Dezember um 20.45 Uhr)

 

Die Tabelle:

Gubbio 34 Punkte; Sorrento 31; Spal* und Alessandria 28; Reggiana 26; FC Südtirol, Salernitana und Spezia 23; Lumezzane, Cremonese und Ravenna* 21; Virtus Bassano 20; Pavia und Como 19; Pergocrema und  Hellas Verona 18; Monza 14; Paganese 11

* ein Spiel weniger

Strafpunkte: -2 Punkte Salernitana, -1 Punkt Lumezzane und Spal

 

Jugendmannschaften National:

Am morgigen Nachmittag, auf dem Kunstrasenplatz “Talfer A” mit Beginn um 14.30 Uhr, will sich die Mannschaft um Trainer Maurzio Improta für drei Niederlagen in Folge rehabilitieren. Nale und Co., die zur Zeit auf dem 11. Tabellenplatz rangieren, treffen auf Montichiari, das auf der drittletzten Position liegt. Das klare Ziel in diesem Spiel ist den ersten Heimsieg, noch vor der Weihnachtspause,  in der laufenden Meisterschaft einzufahren.  Am Sonntag vormittag hingegen und das auf dem Kunstrasenplatz am “Pfarrhof” spielt vor heimischem Publikum die A-Jugend, die zwar auf dem 6. Tabellenplatz liegt, aber meilenweit von der Spitze entfernt ist, gegen Hellas Verona (5. Tabellenposition).  Der selbe Verein ist auch der Gegner der B-Jugend, ebenfalls am Sonntag, aber in Verona. Die Manschaft um Trainer Morabito, die vor zwei Monaten noch die Tabelle anführte, ist auf den 8. Tabellenplatz durchgereicht worden, weil man nur zwei Punkte in  den letzten 6 Spielen erreichte.


 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Bassano
 
 
So, 24. September 2017 - 14:30
 
Drusus-Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.