Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DER FCS BEREITET AUSWÄRTSSPIEL GEGEN VERONA VOR

Am heutigen Mittwoch absolvierte der FC Südtirol eine Trainingseinheit am Vormittag und eine am Nachmittag.
 

Am vierten Spieltag, der 1. Division, treffen Zomer & Co. auf eine der “Großen” in Kreis A, nämlich auf Hellas Verona. Die Veroneser mussten zum Saisonauftakt zwei Niederlagen hinnehmen, konnten aber am letzten Spieltag einen eindrucksvollen 5:1-Sieg über Monza feiern. Als dreifacher Torschütze konnte sich der ehemalige FCS-Stürmer Le Noci feiern lassen. Gegen Monza setzte Trainer Giuseppe Gianni die beiden letzten Neuverpflichtungen ein. Sportdirektor Mauro Gibellini – früher ebenfalls beim FCS tätig – holte noch den österreichischen Stürmer Pichlmann und den schwedischen Mittelfeldspieler Tomas Halfreddson (kam von Reggina). Beide sind wahrliche Verstärkungen für die 1. Division.

Beim FCS werden die beiden gesperrten Verteidiger Pietro Cascone und Mohamed Lamine Traorè wieder in die Stammmannschaft rücken. Ebenfalls mit dabei wird auch Manuel Fischnaller (IM BILD) sein, der heute bereits in Bozen trainiert hat. Fischnaller war mit der U20-Nationalmannschaft in Polen im Rahmen des „Vier-Nationen-Turniers“ im Einsatz. Im polnischen Wronki, wurde der 19-jährige aus Signat von Trainer Rocca in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Dabei vergab Fischnaller den möglichen Ausgleichstreffer zum 1:1. Das Spiel mit 0:1 verloren. Deswegen konnte er im Spiel gegen Salernitana nicht eingesetzt werden. Den nächsten Auftritt wird Manuel Fischnaller am 12. Oktober vor heimischem Publikum gegen die Schweiz haben. Der Austragungsort ist noch nicht fixiert.

Glücklicherweise weniger schlimm als befürchtet ist die Verletzung von Hannes Fink. Gegen Salernitana musste er bereits nach rund einer halben Stunde das Spielfeld verlassen. Zwar leidet der Außenstürmer noch an der Verletzung am rechten Fuß, doch Trainer Sebastiani ist zuversichtlich, dass er Fink am Sonntag einsetzen kann.

Schlimmer sieht die Situation bei Pietro Baccolo aus, der einen Schlag auf den Knöchel vor einigen Wochen abbekam. Die Untersuchungen ergaben bis dato nur, dass die Bänder im Sprunggelenk in Mitleidenschaft  gezogen wurden.

Weiterhin, aber ohne am Mannschaftstraining teilzunehmen, absolvieren Thomas Albanese und Tonino Sorrentino ihre speziellen Trainingseinheiten, die vom Trainerteam und von der medizinischen Abteilung ausgearbeitet wurden. Beide absolvieren zurzeit ein Aufbautraining, da sie in der Vorbereitungsphase längere Zeit verletzt waren.

Für jene FC-Südtirol-Fans die am Sonntag das Spiel in Verona verfolgen wollen, gibt es folgende Vorverkaufsstellen, wo Tickets gekauft werden können.

 

Tabaccheria da Tito
Mailandstraße 128  39100 Bozen (BZ)
Tel. 0471931533
 

 

POLI SUPERMARKT Vittorio-Veneto-Straße 26  39042 Brixen (BZ)
Tel. 0472201221
Öffnungszeiten: Montag – Samstag  von 8.30 bis 19.00

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Padova
 
 
So, 30. April 2017 - 17:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.