Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DER FCS EMPFÄNGT IM DRUSUSSTADION LUMEZZANE

„Unsere Meisterschaft beginnt jetzt von null, die Pause haben wir genutzt um die Fehler anzusprechen und auszubessern. Wir wissen, dass wir besser sind als die Resultate es zeigen und schon von diesem Spieltag an werden wir dies beweisen. Ich bin optimistisch, denn diese Mannschaft hat viel Qualität“, so Simone Iacoponi, Außenverteidiger des FCS, welcher in seine dritte Saison in Bozen geht.
 
Am Sonntag, 6. Oktober, startet die Meisterschaft der Lega Pro wieder voll durch: um 15:00 Uhr ist AC Lumezzane zu Gast, dessen bisheriger Saisonverlauf ebenso durchwachsen war wie jener von Kiem & Co.: ein Sieg sowie ein Unentschieden und zwei Niederlagen stehen zu Buche. Der Saisonstart war wenig verheißungsvoll, vor der einwöchigen Pause verloren die Mannen von Coach D`Anna auswärts gegen Como 3:2, nachdem man zuvor bereits in Bergamo gegen Albinoleffe mit 3:1 den Kürzeren gezogen hat. Besser lief es bisher in den Heimspielen: im Drusus-Stadion erreichte der FCS am 1. Spieltag gegen Reggiana ein 1:1 und fegte zwei Wochen später Pavia mit 4:0 vom Feld. In der Pause wurde hart gearbeitet, Hauptaugenmerk wurde dabei auf die Rückwärtsbewegung der Mannschaft gelegt um die Defensivarbeit zu verbessern (bereits sieben Gegentore in vier Spielen). Im Gegenzug konnte die Offensive bisher überzeugen, schon acht Treffer wurden erzielt.
Gegen Tabellennachbar Lumezzane will der FCS unbedingt einen Sieg einfahren, und das nicht nur der Tabelle wegen, sondern vor allem um das nötige Selbstvertrauen zurückzugewinnen. Für dieses Unterfangen stehen alle Spieler zur Verfügung wobei Trainer D´Anna auf ein 4-3-3 System bauen wird. Einen Dreikampf um zwei Leibchen wird es dabei in der Innenverteidigung geben: Kapitän Kiem, Bassoli und Cappelletti kämpfen um einen Stammplatz. Im Mittelfeld könnte das Trio Vassallo-Furlan-Branca zum Einsatz kommen während im Angriff nur der Einsatz von Torgarant Alessandro Campo sicher ist. Komplettiert wird die dreiköpfige Sturmreihe von zwei aus Dell´Agnello, Corazza, Ekuban oder Turchetta.

Der Gegner unter der Lupe. Lumezzane spielt in diesem Jahr bereits zum siebten Mal in der 1.Division der Lega Pro. Die vergangene Saison beendete Lumezzane auf dem siebten Platz. Zum Erreichen der Playoffs fehlten einige Punkte. Die Finalspiele sind das vorgeschriebene Ziel in diesem Jahr, nachdem die Teams von Platz 2-8 an diesen teilnehmen werden. Im Sommer änderte das Team aus der Nähe von Brescia seinen Chefcoach. Das Ruder übernommen hat der frühere Serie A Profi im Dress von Atalanta und Chievo Andrea Marcolini, der in diesem Sommer seine Karriere beendet hat, nachdem er die Saison 2012/2013 das Leibchen von Lumezzane überzog. 16 die Zahl der Neueinkäufe. Unter diesen hervorzuheben der Verteidiger Ex-FCS Mauro Belotti, der Außenverteidiger Amadeo Benedetti, zuletzt bei Pisa unter Vertrag, der Mittelfeldspieler Giuseppe Russo, er kam von Hellas Verona und der Stürmer des Milan Primavera-Teams Simone Ganz. Lumezzane hat mit einem Altersdurchschnitt von 22 Jahren den jüngsten Kader der gesamten Liga und befindet sich mit 4 Punkten im hinteren Mittelfeld der Tabelle. Die Brescianer verloren die ersten beiden Partien gegen Pro Vercelli (1:2) und Venezia (5:3). Am dritten Spieltag kam der erste Sieg gegen Feralpisalo (3:0), während am vergangenen Spieltag gegen Virtus Entella ein 1:1 Remis herausschaute. Lumezzane erzielte bisher acht Tore, die Hälfte davon schoss der Stürmer Ernesto Torregrossa.

Die Begegnungen des Vorjahres. In der Saison 2012/13 standen sich der FC Südtirol und Lumezzane in der Gruppe A der Lega Pro entgegen. Dabei gab es jeweils einen Sieg für das Heimteam. Im Hinspiel bejubelte Lumezzane drei Punkte, nachdem das Spiel durch ein Tor von Samb, in abseitsverdächtiger Position, entschieden wurde. Im Rückspiel die Revanche des FCS durch ein 4:2 im Drusus-Stadion von Bozen. Im Abendspiel erzielten Campo, Cappelletti, Thiam und Testardi die Tore. Für die Blauroten waren Kirilov, im Moment bei Carpi unter Coach Vecchi unter Vertrag, und Samb die Treffer.

Francesco Vassallo in die U-20 Nationalmannschaft einberufen.
Dritte Einberufung in die „Azzurrini“ für den Mittelfeldspieler des FC Südtirol Vassallo. Alberigo Evani setzt auch beim Stage in Cremona (von Montag bis Mittwoch) auf den – in Palermo geborenen – flinken Spieler.

Die möglichen Aufstellungen.
FC Südtirol (4-3-3): Micai; Iacoponi, Cappelletti (Kiem), Bassoli, Martin; Vassallo, Furlan, Branca; Campo, Dell’Agnello (Ekuban), Corazza (Turchetta).
Auf der Ersatzbank: Tonozzi, Kiem (Cappelletti), Innocenti, Bastone, Turchetta (Corazza), Fink, Ekuban (Dell’Agnello).
Trainer: Lorenzo D’Anna
Lumezzane (3-5-2): Bason; Belotti, Monticone, Mandelli; Carlini, Russo, Gatto, Maita, Benedetti; Torregrossa, Galuppini.
Auf der Ersatzbank: Dalle Vedove, Biondi, Guagnetti, Franchini, Quaggiotto, Gabriel, Ganz.
Trainer: Michele Marcolini
Schiedsrichter: Stefano Giovani der Sektion Grosseto (Orlandi-Gori)       
    
1. Division Lega Pro (Gruppe A) – 5. Spieltag – Sonntag, 06.10.2013 (15.00 Uhr)
Albinoleffe – Pro Vercelli
FeralpiSalò – Carrarese
Pavia – Unione Venezia
Reggiana – Cremonese
San Marino – Pro Patria
Savona – Como
FC Südtirol – Lumezzane
Vicenza – Virtus Entella

Die Tabelle.
Pro Vercelli, Virtus Entella 10 punti; Albinoleffe, Cremonese 9; Reggiana 7; Unione Venezia, Savona, Como, San Marino 6; FC Südtirol, Lumezzane, FeralpiSalò 4; Carrarese, Pavia 3; Vicenza 2; Pro Patria -1.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Triestina
 
 
So, 20. August 2017 - 18:00
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.