Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DER FCS SPIELT IM KREIS MIT DEN VEREINEN AUS DEM NORD ITALIENS

Zurück in den Norden lautet die Devise in der Saison 2012/2013 für den FC Südtirol. Der FCS wurde in die Gruppe A der ersten Division der Lega Pro zugeteilt, in der mit Ausnahme der Sizilianischen Mannschaft Trapani, ausschließlich Teams aus dem Norden Italiens aufeinandertreffen. 17 Mannschaften werden im Kreis A um den Aufstieg kämpfen und durch die Ungerade Anzahl an Teams wird jede Woche eine Mannschaft pausieren werden. Die Weißroten nehmen zum dritten Mal hintereinander an der ersten Division der Lega Pro teil und der ausgezeichnete siebte Platz der vergangenen Saison war bis dato die beste Platzierung für den einzigen Profiverein in der Region Trentino Südtirol.
 
Heute Nachmittag wurden die insgesamt 30 Mannschaft in zwei Gruppen aufgeteilt. Keine großen Überraschungen, da die Lega in diesem Jahr die beiden Kreise wieder nach geografischer Lage aufgeteilt hat. Nord und Süd wurden, mit der angesprochenen Ausnahme Trapanis, getrennt und so sind Auswärtsspiele mit geringeren Aufwänden an Zeit, Organisation und vor allem Kosten verbunden sein.
Die Gruppe A führt den FC Südtirol nicht mehr in die „heißen Stadien“ des Südens, dafür erwarten den FCS jede Menge ambitionierte und ehrgeizige Mannschaften aus dem Norden Italiens. Kapitän Kiem und Co. spielen gegen Albinoleffe, Como, Cremonese, Feralpisalò, Lumezzane, Pavia und Tritium (Lombardei), Cuneo (Piemont), Carpi und Reggiana (Emilia), Portogruaro, Vicenza und Treviso (Veneto), Virtus Entella (Ligurien), Trapani (Sizilien) und San Marino.
Die von der Serie B abgestiegenen Mannschaften sind Albinoleffe und Vicenza; die Neuaufsteiger sind Cuneo, San Marino, Treviso und Virtus Entella.
Vom Reglement her ändert sich nichts. Der Erstplatzierte steigt direkt in die Serie B auf, die Mannschaften von Rang 2 bis Rang 5 kämpfen im Playoff um den zweiten für den Aufstieg vorgesehenen Platz.
Absteigen wird der Letztplatzierte und die zwei Mannschaften die die Playoff-Spiele verlieren werden. (Der Vorletzte spielt gegen den Fünftletzten und der Drittletzte spielt gegen den Viertletzten.)
Der Spielkalender der 32 Spieltage in der ersten Division der Lega Pro wird diesen Donnerstag gegen Mittag ausgelost. Die Direktübertragung auf dem Sportsender Sportitalia 1 beginnt um 11.00 Uhr.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Albinoleffe
 
 
So, 27. August 2017 - 18:30
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.