Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DER FCS WILL IN TREVISO DEN ERSTEN AUSWÄRTSSIEG HOLEN

„Der Heimsieg gegen Cuneo hat uns sehr viel Selbstvertrauen gegeben. Wahrscheinlich war das Match am Wochenende unser Bestes bisher, jetzt gilt es diese Leistungen mit Kontinuität abzurufen. Deshalb erwarte ich mir auch auf fremdem Boden einen Super FCS.“ Trainer Stefano Vecchi hat hohe Erwartungen an seine Mannschaft und will unbedingt das „double face“ der Leistungen zwischen Heim - und Auswärtsspielen abstellen.
 
Am Sonntag, 21. Oktober 2012 ist der FC Südtirol bei Treviso zu Gast. Im „Omobono Tenni“ Stadion will der FCS den ersten Auswärtssieg einfahren, um an die starken Leistungen vom vergangenen Wochenende, beim 2:1 gegen Cuneo vor heimischem Publikum, anzuknüpfen. In dieser Saison 2012/2013 konnten die Weißroten alle drei Heimspiele gewinnen, während auswärts erst ein Pünktchen gegen Albinoleffe - zum Auftakt - zustande gekommen ist.
Der Neuaufsteiger Treviso holte in den bisherigen sieben Spielen erst zwei Punkte und befindet sich deshalb, durch einen zusätzlichen Strafpunkt, mit einem Zähler an vorletzter Stelle.
Der FC Südtirol, welcher aufgrund der ungeraden Anzahl der Mannschaften in der Gruppe A der 1. Division ein Spiel weniger absolviert hat, kann 10 Punkte auf seinem Konto vorweisen. Zuhause „Hui“ auswärts „Pfui“, so könnte man den bisherigen Verlauf des FCS beschreiben. Im „Drusus“ Stadion von Bozen wurden in Folge Pavia, Carpi und Cuneo zerlegt, während auswärts nur ein Punkt in Bergamo geholt wurde. (1:1 bei Albinoleffe) Die Partien gegen Lumezzane (1:0) und San Marino (2:1) gingen verloren und gerade deshalb wird der FC Südtirol am Samstagmittag hochkonzentriert nach Treviso aufbrechen. Der letzte Sieg auf fremdem Terrain datiert vom 18. März 2012, also vor ziemlich genau sieben Monaten, als das Team um Kapitän Kiem & Co. in Agliana Prato mit 3:2 besiegten. Zum Matchwinner avancierte damals der Stürmer Manuel Fischnaller. Er drehte das Spiel mit seinen Toren in den letzten Spielminuten (2:2) & (2:3). In dieser Saison spielt Manuel für Reggina in der Serie B.
In Treviso muss Mister Vecchi ohne die Verletzten Riccardo Bocalon und Jonas Clementi auskommen. Auch Valon Ahmedi wird nicht zum Einsatz kommen, da er gerade eben von den Qualifikationsspielen mit der U-19 Auswahl Albiens zurückgekehrt ist. Der Cheftrainer des FCS wird voraussichtlich keine großen Änderungen in der Startformation vornehmen. In der Verteidigung dürften Alessandro Bassoli und Daniel Cappelletti als Manndecker, sowie Simone Iacoponi, sein Doppelpack führte am Sonntag zum Sieg gegen Cuneo und Marco Martin auf den Außenbahnen, zum Einsatz kommen. Auch im Mittelfeld gibt es keine Neuerungen: Furlan-Uliano-Branca werden das Dreiermittelfeld bilden. Im Sturm könnte Mame Baba Thiam als zentrale Anspielstation fungieren, während sich Alessandro Campo, Hannes Fink und Riccardo Pasi um die beiden freien Positionen auf dem Flügel streiten werden.
Nehmen wir unseren Gegner genauer unter die Lupe.
Treviso ist eine jener Mannschaften, die man als „nobile decaduta“ bezeichnen kann. Vor wenigen Jahren noch in der Serie A und Serie B Meisterschaft aktiv, stürzten die Hellblauweißen im Jahre 2008/2009 zwangsweise in die Oberliga ab.
Die Mannschaft durchlebte in den letzten beiden Jahren zwei Aufstiege, denn es wurde die Serie D und letztes Jahr (2011/2012) die 2.Division der Lega Pro gewonnen.
Wie bereits beschrieben war der Meisterschaftsbeginn für Trainer Agenore Maurizi keinesfalls gelungen. Noch wartet die Mannschaft aus dem Veneto auf den ersten Sieg und bisher wurden durch torlose Remis gegen Albinoleffe und Portogruaro zwei Punkte eingefahren. Die restlichen fünf Spiele gegen Cuneo (1:2), Virtus Entella (4:1), Trapani (2:3), Lecce (1:3) und Cremonese (2:0) gingen allesamt verloren. Treviso hat die für Gegentore anfälligste Verteidigung (14 Gegentreffer) und kassiert somit zwei Tore pro Spiel.
Der Kader wurde im Sommer durch 11 Neueinkäufe verstärkt, unter diesen sind die Stürmer Nazzareno Tarantino und Ousmane Sy hervorzuheben. Tarantino ist 33 Jahre alt, erzielte bereits drei Treffer in der Meisterschaft und spielte im vergangenen Jahr bei Juve Stabia in der Serie B. Der 24-jährige Franzose Sy spielte in den letzten 2 ½ Jahren bei Benevento, Taranto und Andria in der 1.Division und konnte dort 19 Tore bejubeln.
Beim Match am Sonntag wird ausschließlich der Langzeitverletzte Di Girolamo fehlen.

Die möglichen Aufstellungen.
Treviso (3-5-2): Campironi; Videtta, Bini, P. Tarantino, Cernuto, Esposito (Picone); Fortunato, Salvi, Beccia; Sy, N. Tarantino.
Auf der Ersatzbank: Camata, Bianchetti, Brunetti, Picone (Esposito), Toppan, Rosaia, Spinosa.
Trainer: Agenore Maurizi
FC Südtirol (4-3-3): Marcone; Iacoponi, Cappelletti, Bassoli, Martin; Furlan, Uliano, Branca; Campo, Thiam, Fink (Pasi).
Auf der Ersatzbank: Grandi, Kiem, Tagliani, Bontà, Candido (Timpone), Pasi (Fink), Maritato.
Trainer: Stefano Vecchi
Schiedsrichter: Edoardo Paolini aus Ascoli Piceno (Maurizio De Troia – Claudio Pellegrini)

1. Division Lega Pro (Gruppe A) – 8. Spieltag – Sonntag 21.10.2012 (15.00 Uhr)
Carpi - Lumezzane
Como - Pavia
Cuneo - Portogruaro
Reggiana - Albinoleffe
Treviso - FC Südtirol
Tritium – FeralpiSalò
Virtus Entella – Cremonese
Trapani – Lecce (Montag 22.10.2012, 20.45 Uhr, live auf Raisport 1)
Spielfrei: Reggiana

Die Tabelle.
Lecce 19 Punkte; V. Entella 13; Como*, Carpi 11; Trapani, Portogruaro, Lumezzane, FC Südtirol 10; Cremonese* 9; Pavia, San Marino 7; FearlpiSalò, Reggiana 6; Cuneo 5; Tritium 3; Treviso* 1; Albinoleffe* -2
*Strafpunkte: Albinoleffe -10; Cremonese -1, Como -1, Treviso -1
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
A.C. Mestre   FC Südtirol
 
 
Sa, 16. Dezember 2017 - 14:30
 
"Piergiovanni Mecchia" Stadion - Portogruaro
 
  Ticket Online  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.