Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DER FCS ZU GAST BEIM TABELLENFÜHRER REAL VICENZA

Nach der Niederlage gegen Renate vor heimischem Publikum, können es die Jungs von Coach Rastelli nicht erwarten, die Nullrunde wiedergutzumachen. Dabei treffen Kiem & Co. nun in zwei aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen auf den Tabellenführer Real Vicenza und Meisterschaftsfavoriten Novara. Doch denken wir von Spiel zu Spiel und nur an Real Vicenza. Das Team von Coach Marcolini befindet sich nämlich etwas überraschend an der Tabellenspitze der Lega Pro Meisterschaft. Mit 17 Punkten und einer starken Heimbilanz ist sich Real Vicenza sicher, gegen den FCS die drei Punkte einzuheimsen. Im Menti-Stadion haben die Weißrotgestreiften nämlich noch nie verloren und drei Siege und ein Remis erringen können.
Das Match beginnt am Sonntag, 19. Oktober um 16 Uhr. Das Spiel live verfolgen können alle FCS-Fans auf der Website www.sportube.tv, Medienpartner der Lega Pro in dieser Saison.
 
Auf dem Feld. Coach Rastelli ist sich seiner Stammelf noch nicht sicher. Sicherlich verzichten müssen die FCS-Anhänger auf den Mittelfeldakteur Branca, der aufgrund seiner vierten gelben Karte gesperrt ist. Der Trainer hofft auf den Montaner Michael Cia setzen zu können, der nach einer leichten Verletzung wieder mit dabei ist. Mit dabei auf der Ersatzbank wird voraussichtlich Luca Bertoni sein. Der Playmaker ist nach seinem Kreuzbandriss voll im Training. Während im Tor Riccardo Melgrati das Vertrauen des Trainergespanns genießt, spielen in der Viererkette neben den Innenverteidigern Kiem und Tagliani Mladen rechts und Martin links. Im Mittelfeld dürfte Petermann anstelle von Branca eingesetzt werden. Dabei wird Tait nach vorne auf den linken Halbflügel wandern und Hannes Fink wie üblich halbrechts eingesetzt werden. In der Offensive haben Marras und Fischnaller einen Stammplatz sicher, während Cia, Chinellato, Canotto, Campo und Lendric um den verbleibenden dritten Platz im Offensivtrio kämpfen werden. 

Der Gegner unter der Lupe. Die Geschicke von Real Vicenza wurden in dieser Saison dem Trainer Michele Marcolini (vorher bei Lumezzane an der Führung) anvertraut. Die sportliche Leitung konnte im Sommer eine Mannschaft mit einem perfekten Mix aus Jung und Alt zusammentrommeln. Der herausragende Spieler im Team von Marcolini ist sicherlich der Stürmer Salvatore Bruno, Jahrgang 1979. Der Angreifer kann 98 Tore in der Serie B mit Chievo Verona, Ascoli, Bari, Catania, Torino, Brescia, Sassuolo, Modena und Juve Stabia vorweisen. Zudem debütierte er auch in der Serie A und lief für Napoli, Ancona und Chievo Verona auf. In dieser Saison hat Bruno bereits vier Mal in die Maschen getroffen. Weitere wichtige Spieler sind der Mittelfeldspieler Daniele Dalla Bona, auch er bereits in der Serie B bei Cittadella und Modena aktiv, der Abwehrrecke Piccinini (117 Einsätze mit Pisa, Albinoleffe und Padova in der Serie B) und der Torhüter Tomei, der Kapitän der Vicentiner. Er kann in seiner Karriere Einsätze in der zweiten Schottischen Liga bei Ross County vorweisen. 

Die bisherigen Aufeinandertreffen. Real Vicenza und der FC Südtirol sind sich bisher noch nie gegenübergestanden. Das Match an diesem Sonntag, 19. Oktober ist demnach das erste Mal für diese beiden Teams.

Die möglichen Aufstellungen
Real Vicenza (3-5-2): Tomei; Carlini, Polverini, Piccinni; Lavagnoli, Dalla Bona, Pavan, Cristini, Vannucci; Bruno, Bardelloni.
Ersatz: Ziglioli, Calcagnotto, Beccaro, Sandrini, Malagò, Odogwu, Galuppini.
Trainer: Michele Marcolini
FC Südtirol (4-3-3): Melgrati; Mladen, Tagliani, Kiem, Martin; Fink, Petermann, Tait; Marras, Lendric, Fischnaller.
Ersatz: Miori, Ientile, Furlan, Bertoni, Cia, Campo (Canotto), Chinellato.
Trainer: Claudio Rastelli.
Schiedsrichter: Federico Fanton aus Lodi (Gianluca Evoli & Daniele Marchi aus Bologna).

Lega Pro (Gruppe A) – Der 9. Spieltag
Alessandria - Pordenone (Samstag, 18 Oktober, 16 Uhr)
Bassano Virtus - Lumezzane (Samstag, 18 Oktober, 15 Uhr)
Feralpisalò - Cremonese (Sonntag, 19 Oktober, 18 Uhr)
Monza - Como (venerdì 17 Oktober, 20.45 Uhr)
Pavia - Arezzo (Samstag,  18 Oktober, 17 Uhr)
Pro Patria - Giana Erminio (Sonntag, 19 Oktober, 12.30 Uhr)
Real Vicenza - FC Südtirol (Sonntag, 19 Oktober, 16 Uhr)
Renate - Albinoleffe (Sonntag,  19 Oktober, 14.30 Uhr)
Torres - Mantova (Sonntag,  19 Oktober, 14.30 Uhr)
Unione Venezia - Novara (Sonntag, 19 Oktober, 14.30 Uhr)

Die Tabelle
Como, Real Vicenza e Bassano Virtus 17 Punkte; Arezzo 15; Pavia 14; Monza e Torres 13; Alessandria, Fc Südtirol e Giana Erminio 11; Unione Venezia, Novara, Renate e Feralpisalò 10; Cremonese 9; Mantova, Lumezzane e AlbinoLeffe 6; Pro Patria e Pordenone 5.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.