Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DER KAMPF UM DEN KLASSENERHALT LÄUFT GNADENLOS WEITER

Der FC Südtirol muß eine bittere Heimniederlage gegen Como (1:3) einstecken und die Abstiegsangst der Weiß-Roten steigt unaufhaltsam an.
 

27. Spieltag der Rückrunde, 1. Division Lega Pro: nach drei Unentschieden in der Folge will sich der FC Südtirol heute gegen Como den Sieg holen, welcher seit dem 12. Dezember 2010 auf sich warten läßt. Como liegt den Weiß-Roten vier Punkte in der Tabellenführung voraus und besetzt somit, gemeinsam mit Reggiana und Spezia, den sechstletzten Tabellenplatz, welcher momentan den Gegnern den direkten Klassenerhalt garantiert. Der FC Südtirol hat sich fest vorgenommen die Erfolgsserie der Gegner der letzten 6 Spieltage (3 Heimsiege und 3 Unentschieden) zu stoppen. Den letzten 3:0 Sieg konnte sich Como gegen Lumezzane holen. Trainer Sebastiani muß auch bei diesem Spiel auf die Langzeitverletzten Cascone, Traorè und Albanese verzichten. Einsatzbereit Sorrentino, welcher sich gemeinsam mit Marchi die Stürmerposition teilt. Das Hinspiel endete 0:0 und wurde am 24. Oktober 2010 in Stadion „Senigaglia“ ausgetragen.

 

Spielverlauf erste Halbzeit:

Ein sonniger Fußballnachmittag im Drususstadion von Bozen. Unter den zahlreichen FC Südtirol Fans natürlich mit dabei auch der Präsident Walter Baumgartner. Gleich in der 6. Spielminute geht Como mit einem Freistoß von Filippini in Führung. In der 14. Spielminute wird Zomer zu einer Glanzparade gezwungen: Eckballstoß von Filippini, Filipe köpft, jedoch der weiß-rote Schlußmann ist zur Stelle. In der 16. Spielminute versucht Sorrentino durch einen zentralen Schuß sein Glück, welchen Castelli problemlos abblocken kann. Nach wenigen  Minuten macht Como erneut Druck nach vorne: in der 20. Spielminute bereitet ein Strafstoß von Filippini der weiß-roten Mannschaft Probleme. Zomer ist zur Stelle und kann einen weiteren Treffer der Gäste verhindern. Den Weiß-Roten merkt man die Verunsicherung deutlich an und das Kombinationsspiel ist zu ungenau. Die Gäste haben weiterhin das Geschehen im Griff. Wenige Akzente der Weiß-Roten. In der 45. Spielminute erzielt Como durch einen Foulelfmeter das zweite Tor.

Spielverlauf zweite Halbzeit:

Auch nach dem Seitenwechsel scheint die Verunsicherung die Weiß-Roten zu lähmen, kaum eine gelungene Aktion, kaum ein gelungenes Kombinationsspiel. In der 7. bzw. 11. Spielminute der zweiten Halbzeit gleich zwei Wechsel in den Reihen des FC Südtirol: für Sorrentino kommt Fischnaller und für M. Romano kommt El Kaddouri aufs Spielfeld. Gleich wenige Minuten später ein weitere Wechsel für den FC Südtirol: für Campo kommt A. Romano. In der 22. Minute wird das Spiel belebt durch den ersten Treffer der Weiß-Roten: Elfmetertor durch A. Romano. Das Glück der Hausherren ist nicht von langer Dauer, denn bereits in der 23. Spielminute erzielt Maah das dritte Tor für Como. In der 28. Spielminute wird der FC Südtirol erstmals wieder torgefährlich durch einen Distanzschuß von A. Romano, welcher jedoch von Castelli über die Querlatte abgelenkt wird. In der 46. Spielminute wird der Torjäger der Weiß-Roten wegen gefährlichem Spiels vom Platz verwiesen. Das Spiel endet 1:3.

 

FC SUEDTIROL – COMO 1-3 (0-2)

FC Südtirol (4-3-2-1): Zomer; Kiem, Franchini, Mirri, Martin; Campo (60. A. Romano), Odibe, Mariano Romano (56. El Kaddouri); Fink, Marchi; Sorrentino (52. Fischnaller). Ersatz: Mair, Nazari, Brugger, Burato, Alfredo Romano, El Kaddouri, Fischnaller, Anastasi, Marchi.

Trainer: Alfredo Sebastiani

Como (4-4-2): Castelli; Semenzato, Conti, Magli, Franco; Filippini, Ardito (ab 36. Morandi), Filipe Gomes, Bardelloni; Germinale, Maah (88. Villar). Ersatz: Dossena, Zullo, Maggioni, Morandi, Fautario, Da Dalt, Lacarra, Villar.

Trainer: Alex Brunner

Schiedsrichter: Gianluca Aureliano aus Bologna

Tore: 6. Filippini (0:1), 45. Franco (0:2), 67. A. Romano (1:2), Maah (1:3)
Verwarnungen: Kiem (FCS), Mirri (FCS), Morandi (COMO), Franco (COMO), A. Romano wird in er 91. Spielminute vom Platz verwiesen (FCS), Odibe (FCS), Maah (COMO)

 
 
DER KAMPF UM DEN KLASSENERHALT LÄUFT GNADENLOS WEITER
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Pordenone   A-Jugend National
 
 
So, 27. Mai 2018 - 15:00
 
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.
 
 
VS.
 
Neustift   C-Jugend
 
 
Sa, 26. Mai 2018 - 14:30
 
Vahrn
 
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.