Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Die beiden ehemaligen FCS-Spieler Araboni und Sinato schießen die Weiß-Roten vom Platz

Nach drei Siegen in Folge ist die positive Serie des FC Südtirol am Samstag auswärts bei Rodengo Saiano gestoppt worden. Der direkte Konkurrent um einen Play-Off-Platz schoss die Weiß-Roten mit 4:0-Toren vom Platz. Drei der vier Treffer erzielten die ehemaligen FCS-Spieler Christian Araboni und Manuel Sinato. Das vierte Tor geht auf das Konto von Stefano Martinelli (im Bild mit Alessandro Campo). Nach dieser Niederlage rutscht der FCS mit 50 Zählern auf den vierten Tabellenplatz, vor Rodengo Saiano mit 47 Punkten.
 
Südtirol erwischte den besseren Start und spielte sich in den ersten zehn Spielminuten gleich drei gute Torchancen heraus. Zuerst schoss Albanese knapp am Tor vorbei, dann traf der 22-jährige Stürmer die Querlatte und gleich darauf rettete Coly in letzter Sekunde auf Marchi. In der 12. Minute gingen aber überraschend die Gastgeber mit dem ehemaligen FCS-Stürmer Christian Araboni (im Vorjahr schoss er zwei Tore in 12 Meisterschaftsspielen für die Weiß-Roten) in Führung. Araboni verwandelte eine Flanke von Lisi mit dem Kopf zum 1:0. Südtirol reagierte prompt auf den Rückstand und hätte mit einem Freistoß von Alessandro Campo fast den Ausgleich erzielt. Auch Rodengo Saiano hatte zwei gute Möglichkeiten mit Lisi, der von Belotti frei gespielt wurde, und Bonomi. In der 40. Minute erhöhte Stefano Martinelli im Gegenstoß auf 2:0, vier Minuten später traf erneut Araboni zum 3:0 und entschied so die Partie für die Lombarden.

Die zweite Hälfte begann mit Alessandro Campo, der sich allein vor Perdersoli präsentierte, dann jedoch am Schlussmann der Hausherren scheiterte. Nach dieser Möglichkeit kontrollierte Rodengo sicher das Spiel. In der 63. Minute feierte Stürmer Tonino Sorrentino sein Debüt im weiß-roten Trikot. Wenig später schied Manuel Scavone verletzt aus und wurde von Bigeschi ersetzt. In der 73. Minute nahm Manuel Sinato, ebenfalls ein ehemaliger FCS-Spieler (spielte in der Saison 2004-2005 in Bozen) einen Pass von Bonomi an und bezwang Davide Zomer zum 4:0-Endergebnis. Anschließend versuchte es Kapitän Hans Rudi Brugger mit einem Distanzschuss und kurz vor dem Schlusspfiff musste Davide Zomer mit einer Glanzparade einen Schuss von Bonomi abwehren. So blieb es beim 4:0.

In acht Tagen können die Weiß-Roten im Heimspiel gegen den Tabellen-16. Villacidrese diese Niederlagen wieder gutmachen.


Rodengo Saiano - FC Südtirol 4:0 (3:0)

Rodengo Saiano: Pedersoli, Martinelli, Wilson, Belotti (72. Gentil), Coly, Bertoni, Altobelli (80. Salomoni), Preti, Araboni (60. Sinato), Bonomi, Lisi; Ersatz: Portesi, Brognoli, Sandrini, Demian
Trainer: Giovanni Trainini

FC Südtirol: Zomer, Brugger, Martin, Bacher, Kiem, Cascone, Campo, Fink (63. Sorrentino), Marchi, Scavone (67. Bigeschi), Albanese (81. Fischnaller); a disposizione: Mair, Ortolan, Artuso, Polito
Trainer: Alfredo Sebastiani

Schiedsrichter: Mirko Mangialardi (Pistoia)
Assistenten: Francesco Mosca (Chivasso), Angelo Croce (Chivasso)

Tore: 1:0 Christian Araboni (12.), 2:0 Stefano Martinelli (40.), 3:0 Christian Araboni (45.), 4:0 Manuel Sinato (73.)

Gelbe Karte: 14’ Cascone

Ecken: Rodengo Saiano 6 - FC Südtirol 4

Nachspielzeit: 1’ - 3’

 

29. Spieltag, Lega Pro,  2. Division, Kreis A

Rodengo Saiano - FC Südtirol 4:0
1:0 Araboni (12.), 2:0 Martinelli (40.), 3:0 Araboni (45.), 4:0 Sinato (73.)
Carpendolo - Crociati Noceto 2:1
1:0 G. Lorenzini (15., Elfmeter), 2:0 Rosso (60.), 2:1 Miftah (62.)
Legnano - Pro Vercelli 2:0
1:0 Bisso (25.), 2:0 Leto Colombo (27.)
Mezzocorona - Feralpisalò 1:2
1:0 Ferretti (11.), 1:1 Quarenghi (42., Elfmeter), 1:2 Rossetti (44.)
Olbia - Valenzana 1:0
1:0 Giglio (39.)
Pavia - Canavese 2:1
1:0 Ferretti (38.), 2:0 Carbone (70.), 2:1 Curcio (84.)
Pro Belvedere Vercelli - Spezia 0:0
Sambonifacese - Alghero 0:0
Villacidrese - Pro Sesto (verschoben)

 

Tabelle Lega Pro,  2. Division, Kreis A nach dem 29. Spieltag

1. Spezia 52 Punkte
2. Alghero 51 (-1 Punkt Abzug)
3. Feralpisalò 50
4. FC Südtirol 50
5. Rodengo Saiano 47 (-1 Punkt Abzug)
6. Pavia 47
7. Legnano 44
8. Crociati Noceto 37
9. Sambonifacese 36
10. Carpendolo 35
11. Pro Vercelli 35
12. Canavese 34
13. Mezzocorona 33
14. Valenzana 32
15. Olbia 31
16. Villacidrese 30 (-1 Spiel)
17. Pro Belvedere Vercelli 24
18. Pro Sesto 15 (-2 Punkte Abzug, -1 Spiel)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Vicenza Calcio
 
 
So, 29. Oktober 2017 - 14:30
 
Drusus-Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.