Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DIE "BERRETTI" AUF DEM WEG GANZ NACH OBEN

Acht Spiele, eine einzige Niederlage, vier Siege und drei Unentschieden, sowie die undurchlässigste Abwehr, die nur 5 Tore Gegentore zugelassen hat. Das ist die bisherige Bilanz der Berretti, die im heutigen Heimspiel durch den Sieg über Pergocrema auf den 3. Tabellenlatz vorgerückt ist.
 
Gleich nach dem Anpfiff spielt Pergocrema groß auf und drängt den FC Südtirol in die Defensive, aus der er sich erst in der 28. Minute befreien kann. Boscolo verfehlt in der bisher einzigen Chance mit einem Kopfball das gegnerische Tor nur um Haaresbreite, was zu einem Ruck in der Mannschaft führt. Sie rappelt sich auf und bedrängt nun ihrerseits Pergocrema. In der 44. Minute prüft Eisenstecken mit einem Weitschuss den gegnerische Torhüter.
Auf diese Art geht es in der 2. Halbzeit weiter, mit Bedendo (49. Minute), Blasio (55. Minute) und Granzotto (56. Minute), die jeweils knapp vor dem Torerfolg stehen. Auch der eingewechselte Calì nutzt in der 64. Minute eine Flanke von Giradielli, trifft jedoch nur die Querlatte. Pergocrema zeigt sich im Konter gefährlich und Tenderini muss mehrfach retten. In der 76. Minute dann wird der Einsatz der Mannschaft belohnt. Bedendo schießt einen Eckball in den Strafraum, dieser wird vom Gegner abgewehrt und landet wieder bei Bedendo, der ihn sich für eine zielgenaue Flanke zurechtlegt. Giardiello (IM BILD) nimmt den Schuss mit dem Kopf an und versenkt zum 1:0 Siegestreffer.
In der verbleibenden Viertelstunde verteidigt der FCS seine Führung mit Ausdauer und Geschick, während Pergocrema den Kopf verliert und das Spiel wegen des Platzverweises von Aresi und Cirilindole mit neun Mann beendet. Der Trainer von Pergocrema, der ehemalige Mittelfeldspieler von Juventus, Alessio Tacchinardi (500 Spiele in der Serie A), verlässt mit seiner Mannschaft geschlagen das Feld.

FC SÜDTIROL – PERGOCREMA 1-0 (0-0)
FC Südtirol: Tenderini, Parise, Nale, Sorrentino (41. Granzotto), Boscolo, Giardiello, Eisenstecken, Salah, Bacher (54. Calì), Bedendo (86. Aquino), Blasio.
Trainer: Maurizio Improta
Pergocrema: Maffi, Doumbia, Bonetti (69. Papa), Aresi, Feher, Maffei, Bakiaj, Morando, Perrone, Cirlindolone, Giulitti (56. Torcilia).
Trainer: Alessio Tacchinardi
Schiedsrichter: Zanella aus Bozen
Tore: 76. Giardiello
Anmerkungen: nasser und regnerischer Nachmittag. Rote Karten: 86. Aresi (PER) und 89. Cirilindolone (PER)
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Feralpisalo`   FC Südtirol
 
 
Sa, 21. Januar 2017 - 16:30
 
Salò
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.