Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DIE BERRETTI KANN DOCH NOCH GEWINNEN

Nach drei aufeinanderfolgenden Niederlagen wieder einen Sieg eingefahren hat die „Berretti“ Mannschaft des FCS heute Nachmittag in Masi Torello (Provinz Ferrara). Ein letztendlich glücklicher Sieg, der größtenteils dem 19-jährigen Torwart Luca Tenderini zu verdanken ist. Mit seinem gehaltenen Elfmeter und weiteren starken Paraden in der zweiten Halbzeit avancierte der junge Meraner zum Matchwinner des heutigen Tages. Aber der Reihe nach. Das Spiel gegen Giacomense begann für die Mannschaft von Trainer Improta mit einem Schock. Bereits nach 10 Minuten gab der Unparteiische einen Strafstoß für die Heimmannschaft, den Tenderini hervorragend entschärfte. Giacomense drückte den FCS auch in Folge weit in die eigene Hälfte, Gruber & Co. agierten viel zu harmlos. Im zweiten Spielabschnitt operierte der FC Südtirol mit viel mehr Pressing, aggressiver und erarbeitete sich so mehrere Chancen, die besten durch zweier Freistöße von Halim Kumrija, die das Tor nur knapp verfehlten. Es war ein offenes Spiel mit mehreren Möglichkeiten auf beiden Seiten, welches die Zuseher am heutigen 12. Jänner zu sehen bekamen. In der Schlussviertelstunde lagen die Spielanteile jedoch wieder mehr bei der Heimmannschaft und es war wieder Tenderini, der zwei Torchancen der Gäste vereitelte. Die Nr.1 des FCS pflückte zuerst einen Weitschuss aus dem Kreuzeck (72‘) und blockierte wenig später einen sicher geglaubten Schuss (73‘). Als alle bereits mit einem Unentschieden rechneten, kam die kalte Dusche für die Gastgeber. Nach einer Flanke von Granzotto kam Hofer an den Ball. Seinen Kopfball konnte Bruno noch abwehren, keine Chance hatte der Torwart der Gastgeber aber beim Nachschuss des Lananer Stürmers. 1:0 für die Weißroten!
Unterm Strich ein glücklicher Sieg, denn eine Punkteteilung wäre, dem Spielverlauf entsprechend, sicherlich gerechter gewesen.
 
Giacomense – FC Südtirol 0:1 (0:0)
Giacomense: Bruno, Saletti, Bucci, Magagna (73’ Bergami), Pataki, Tomanin, Perinelli, Chiarini, Fortini (70’ Bellinati), Vaccari (61’ Bertelli), Guerriero.
Auf der Ersatzbank: Ruscigno, Zagni, Telloli, Rolfini.
Trainer: R. Casoni
FC Südtirol: Tenderini, Zimmerhofer (86‘ Conci), Prünster, Lorenzi, Marth, Granzotto, Usman, Gruber, Kumrija (70‘ Scudier), Hofer, Canazza (61‘ Lattanzio).
Auf der Ersatzbank: Torggler, Melchiori, El Mekaoui.
Trainer: Maurizio Improta
Schiedsrichter: Rossi aus F.Emilia (Cantelli – Cassanelli)
Tor: 90‘ Hofer (0:1)
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Gubbio   FC Südtirol
 
 
So, 21. Oktober 2018 - 14:30
 
Gubbio
 
  Jetzt zum Liveticker  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.