Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DIE "BERRETTI" MANNSCHAFT NIMMT FAHRT AUF

Einen souveränen Sieg fuhr die „Berretti“ Mannschaft heute nachmittag in Bassano del Grappa ein. Eisenstecken & Co. konnten eine Woche nach dem Heimdreier gegen Atalanta auch auswärts in Bassano gewinnen und befinden sich so mit 9 Punkten im Tabellenmittelfeld. Zum Matchwinner avancierte der Lananer Lukas Hofer. Er netzte in der 90. Spielminute nach schöner Vorarbeit von Halim zum entscheidenden 2:1 Siegtreffer ein.
 
Einen souveränen Auswärtssieg feierte die „Berretti“ Mannschaft des FC Südtirol am heutigen 7. Spieltag. Das Team war ohne ihren Trainer Maurizio Improta nach Bassano del Grappa gereist, da dieser am Montag an der Achillesehne operiert werden muss. Dafür konnte die „Berretti“ auf die beiden Spieler der ersten Mannschaft Valon Ahmedi und Federico Maccarone zurückgreifen.
Bei leichtem Regen begannen beide Mannschaft das Match sehr verhalten und in den ersten 30. Minuten passierte bis auf eine Chance durch Hofer wenig. Dem FC Südtirol sah man die Sicherheit, welche der Sieg gegen Atalanta gegeben hatte an und die Weißroten bestimmten das Spielgeschehen nach belieben. Passierte in der ersten Hälfte außer zweier Chancen durch Aquino und Valon (33‘ und 40‘) nicht viel, wurde das Spiel im zweiten Abschnitt anschaulicher. Vor allem der sehr offensiv agierende FCS erarbeitete sich eine Vielzahl an Möglichkeiten, aber vor allem Hofer konnte diese nicht verwerten. In der 52. Spielminute wurde der Angreifer ideal von Aquino bedient, sein Schuss vor dem gegnerischen Torwart viel aber zu zaghaft aus. Gleiches Bild in der 65.Minute: Nach einem schönen Zuspiel Ahmedis tauchte wiederum der Lananer vor dem Gästetorwart Bevilaqua auf, aber auch in dieser Szene versagten Hofer die Nerven. Der Führungstreffer lag nun in der Luft und als Eisenstecken im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht wurde, fixierte Aquino vom Elfmeterpunkt die Führung für den FCS. (66‘) Auch der Ausgleichstreffer Bassanos in der 81. Minute und die rote Karte Maccarones in der 85. Spielminute konnten den befreit aufspielenden FCS nicht aus der Ruhe bringen und nach einem schönem Pass Halils von rechts in den Strafraum war es ausgerechnet Hofer, der dem FC Südtirol drei Punkte bescherte. Tenderini und seine Mitspieler konnten so einen hochverdienten Sieg einfahren, den sie ihrem Trainer Improta widmen. Viel Glück für die Operation am Montag und gute Besserung wünscht auch der gesamte FC Südtirol.

Bassano - FC Südtirol 1:2 (0:0)
Bassano Virtus: Bevilacqua, Pelizzari, Lunardon, Fontana (86‘ Baggio), Slongo, Giacomazzi, Minestrina, De Bona (72‘ Topparelli), Bizzotto, Muratay, Zanotto (90‘ Abazay).
Auf der Ersatzbank: Stella, Eberle, Peruzzo, De Stefani.
Trainer: Antonio Paganin
FC Südtirol: Tenderini, Eisenstecken, Marth (68‘ Prünster), Lorenzi, Maccarone, Zimmerhofer (73‘ Halim), Aquino, Kumaning (54‘ Granzotto), Hofer, Valon, Gruber.
Auf der Ersatzbank: Di Cello, Obkircher, Canazza, Scudier.
Trainer: Loris Federzoni
Schiedsrichter: Soncin der Sektion Mestre
Tore: 66‘ Aquino Elfmeter (0:1), 81‘ Zanotto (1:1), 90‘ Hofer (1:2)
Rote Karte: 85‘ Maccarone (FCS)
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Fano Alma Juventus
 
 
Mi, 26. September 2018 - 18:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.