Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DIE "BERRETTI" SCHLÄGT TABELLENFÜHRER ALBINOLEFFE MIT 3:0

Überraschend aber verdient erkämpfte sich das Team von Trainer Maurizio Improta heute gegen den Tabellenführer Albinoleffe drei wichtige Punkte. Die Mannschaft aus Bergamo hatte wohlgemerkt noch nie verloren und lag mit 27 Punkten an der Tabellenspitze. Eine Topmannschaft, die in den bisherigen Begegnungen 26 Tore geschossen und erst 6 kassiert hatte.
 
Am heutigen 11. Spieltag der „Dante Berretti“ Meisterschaft trafen auf dem Kunstrasenplatz auf den Talferwiesen Tabellenführer Albinoleffe, in den gewohnt hellblauen Trikots spielend und der FCS aufeinander. Die Weißroten hatten mit den beiden Verteidigern Gian Luca Rubin und Federico Maccarone, sowie dem Stürmer Matteo Timpone Verstärkung von der ersten Mannschaft erhalten.
Die erste Chance der Begegnung bot sich dem FC Südtirol in der 19. Minute. Nach schönem Pass von Eisenstecken auf Timpone, ließ dieser zwei Gegner stehen und tauchte alleine vor Gästetorhüter Lazzarini auf. Dieser verkürzte gut den Winkel, wehrte den Schussversuch von Timpone ab. Der Ball gelang zu Kumrija, welcher vor leerem Tor am Einschuss gehindert wurde. Der FCS bestimmte das Spielgeschehen und nur selten konnte Albinoleffe sein Spiel aufziehen. In der 30. Spielminute gelang dem FCS die Führung. Nach einer Flanke von Kapitän Eisenstecken traf Gruber mit einem scharfen Schuss den Innenpfosten. Der Ball kullerte von diesem in die Mitte wo Timpone nur mehr einzuschieben brauchte. Keine drei Minuten später der Doppelschlag. Nach einem Eckball endete der Ball bei Kumrija, dessen Schuss aus 30 Metern Maccarone mit dem Kopf unhaltbar ins Tor verlängerte. Im zweiten Spielabschnitt versuchte Albinoleffe Druck aufzubauen um den Anschlusstreffer zu erzielen, doch die Hellblauen wussten kein Mittel um gegen die gut stehende Mannschaft aus Bozen zum Torerfolg zu gelangen. Im Gegenteil, der FCS war weiterhin die gefährlichere Mannschaft und in der 69‘ erzielte Aquino das dritte Tor für die Hausherren. Gruber erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball, schob diesen zu Halim der die Kugel mit Glück behauptete und Aquino in den Lauf passte. Aquino blieb vor dem Tor kaltschnäuzig und konnte den persönlichen Treffer Nummer 7 bejubeln. In Folge flachte das Spiel ein wenig ab. Die letzte Aktion des Spiels hatte wiederum der FCS mit El Mekaoui. Sein Schuss fiel aber zu schwach und zentral aus.
Mit diesem Abschluss endete die heutige Begegnung. Der FCS konnte nach der Gruppenbedingten Spielpause von letzter Woche und der Niederlage in Reggiana vor 14 Tagen wieder siegen und hat nun 15 Punkte auf dem Konto. Am kommenden Samstag sind die Jungs von Trainer Improta bei Venedig zu Gast.

FC SÜDTIROL – ALBINOLEFFE 3:0 (2:0)
FC Südtirol: Tenderini, Eisenstecken, Maccarone, Lorenzi, Rubin, Zimmerhofer, Kumrija, Kumaning, Timpone, Aquino, Gruber.
Auf der Ersatzbank: Torggler, Granzotto, Prünster, Marth, Scudier, El Mekaoui.
Trainer: Maurizio Improta
Albinoleffe: Lazzarini, Erba, Cortinovis M., Piccinini, Noris, Paris, Cali, Cremonesi, Guercilena, Rota.
Auf der Ersatzbank: Cortinovis S., Fidanza, Dall’Orto, Flaccadori, Marinoni.
Trainer: Ivan Del Prato
Schiedsrichter: Fumai der Sektion Bozen (Pacino, Saiani)
Tore: 30’ Timpone (1:0), 33’ Maccarone (2:0), 69’ Aquino (3:0)
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
AC Renate   FC Südtirol
 
 
So, 22. Oktober 2017 - 14:30
 
"Città di Meda" Stadion - Renate
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.